11 Neue

Viktoria Köln mit Zugängen aus Wolfsburg und Union Berlin

13. August 2019, 16:59 Uhr

Foto: firo

 Drittligist Viktoria Köln hat am Dienstag die Zugänge Nummer zehn und elf für die laufende Saison in der 3. Liga präsentiert. 

Die Kölner haben auf die Verletzung von Bernard Kyere reagiert und nach vier Spieltagen in der 3. Fußball-Liga Lars Dietz verpflichtet. Zudem stellte der Aufsteiger am Abend mit Richmond Tachie vom VfL Wolfsburg II einen weiteren Spieler vor. 

Der 22-jährige Dietz steht aktuell beim Erstliga-Aufsteiger 1. FC Union Berlin unter Vertrag. Der Innenverteidiger, der in Soest geboren wurde, spielte in der vergangenen Saison als „Leihgabe“ bei den Sportfreunden Lotte. „Beim FC Viktoria Köln habe ich jetzt die Möglichkeit, weitere Spielpraxis in der 3. Liga zu sammeln. Mein Ziel ist es, mit dem Verein das Bestmögliche zu erreichen.“

Viktoria-Sportvorstand Franz Wunderlich: „Nachdem uns in der Abwehr einige Verletzungssorgen plagen, sind wir froh, dass wir Lars Dietz zu uns lotsen konnten. Ich bin davon überzeugt, dass wir uns mit ihm qualitativ verstärken.“


Auch in der Offensive wurden die Kölner fündig. Der 20-jährige Tachie stand zuletzt beim VfL Wolfsburg II unter Vertrag. „Zunächst einmal möchte ich mich bei den Wolfsburgern bedanken, denn ohne die Zustimmung vom VfL hätte es nicht so schnell mit der Verpflichtung geklappt“, betont Wunderlich. Er selbst hält große Stücke auf Tachie: „Er ist ein Spieler, der für sein Tempo bekannt ist. Er passt in unser Profil und gibt uns in der Offensive deutlich mehr Optionen.“

Tachie betont. „Ich bin dankbar, dass ich diese Chance bekomme und mich beim FC Viktoria Köln beweisen darf." Der ehemalige Junioren-Nationalspieler ist bereits beim kommenden Ligaheimspiel am Samstag gegen die SpVgg Unterhaching spielberechtigt. Nach vier Spielen steht die Viktoria mit sieben Punkten auf einem guten sechsten Tabellenplatz. 

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren