Der Regionalligist SV Lippstadt hat mit dem Sportdirekter Dirk Brökelmann bis zum 30.06.2023 verlängert. Der Vertrag des 47-Jährigen wäre 2021 ausgelaufen.

Regionalliga West

SV Lippstadt trifft wichtige Personalentscheidung

29. Mai 2020, 13:17 Uhr
Unter Lippstadts Sportdirektor Dirk Bröckelmann durften die Fans den Regionalliga-Aufstieg bejubeln. Foto: Thorsten Tillmann

Unter Lippstadts Sportdirektor Dirk Bröckelmann durften die Fans den Regionalliga-Aufstieg bejubeln. Foto: Thorsten Tillmann

Der Regionalligist SV Lippstadt hat mit dem Sportdirekter Dirk Brökelmann bis zum 30.06.2023 verlängert. Der Vertrag des 47-Jährigen wäre 2021 ausgelaufen.

Sportdirekter Dirk Brökelmann hat sich mit dem SV Lippstadt auf einen neuen Vertrag geeinigt. Das Arbeitspapier mit den Ostwestfalen wäre in diesem Jahr ausgelaufen und besitzt nun eine Gültigkeit bis zum 30.06.2023.

"Dirk hat das schwarz-rote Herz am richtigen Fleck“, sagt Vereinspräsident Thilo Altmann und freut sich auf eine weitere Zusammenarbeit mit Brökelmann: „Er verkörpert den unbändigen Willen, trotz schwierigen finanziellen Voraussetzungen den maximalen sportlichen Erfolg zu erzielen. Dabei ist er absoluter Teamplayer und gibt 120% für unseren SVL. Er ist mittlerweile lange im Geschäft, verfügt über ein riesiges Netzwerk und genießt großes Ansehen und Sympathie in der Branche. Umso mehr freue ich mich, dass es uns trotz lukrativer Angebote anderer Clubs gelungen ist, ihn weitere zwei Jahre an den SV Lippstadt zu binden."

Brökelmann: Identifikationsfigur und Erfolgsgarant

Brökelmann ist eines der Gesichter des Erfolges der letzten Jahre. Der 47-Jährige übernahm das Sportdirektor-Amt beim SV Lippstadt im Jahre 2009, als der Verein noch in der Westfalenliga spielte und ist mit einer kurzen Auszeit 2015 nun bereits seit elf Jahren im Verein aktiv. Drei Meisterschaften (2012, 2013 & 2018) und die damit verbundenen Aufstiege in die Regionalliga West zählen zu seinen größten Erfolgen. Darüber hinaus erreichte die Mannschaft während seiner Amtszeit den Regionalliga-Klassenerhalt 2019 und qualifizierte sich 2013 für den DFB Pokal, wo es zum Spiel gegen den Bundesligisten Bayer Leverkusen kam.

Brökelmann, der dienstältester SV Lippstadt-Funktionär ist und bleibt, bekennt sich klar zum Verein: "Ich möchte mich bei den Verantwortlichen für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken. Man spricht im Fußball sehr oft von einer Herzensangelegenheit, aber der SVL ist schon etwas Besonderes für mich. Ich bin überzeugt davon, dass der Verein noch nicht am Ende seiner Entwicklung ist und ich freue mich sehr, weiter ein Teil dieses Weges sein zu dürfen.“

Autor: Dustin Arnold

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren