Amateure

So sehen Auf- und Abstieg in Westfalen aus

Stefan Loyda
21. Mai 2019, 09:00 Uhr

Foto: RS

Die für die unteren Klassen wichtigste Entscheidung ist gefallen. Der SC Wiedenbrück und der 1. FC Kaan-Marienborn steigen aus der Regionalliga ab. Was bedeutet das nun für die unteren Ligen? RevierSport klärt auf.

Oberliga Westfalen

Aufstieg
Die beiden Erstplatzierten steigen auf. Dies haben die U23 von Schalke 04 und der TuS Haltern bereits frühzeitig klargemacht.

Abstieg

Da zwei Absteiger aus der Regionalliga in die Oberliga Westfalen kommen, gibt es in diesem Jahr auch hier schon Klarheit: Die beiden Tabellenletzten steigen in die Westfalenliga ab.

Westfalenliga

Aufstieg
Hier sind ebenfalls schon alle Entscheidungen gefallen: Die zweite Mannschaft des SC Preußen Münster und der RSV Meinerzhagen stehen bereits als Aufsteiger in die Oberliga fest. Eine Relegation gibt es nicht.

Abstieg
In der Westfalenliga 1 steigen die beiden Tabellenletzten in die Landesliga ab, in der Westfalenliga 2 sind es die drei Letztplatzierten. Der Tabellendrittletzte der Staffel 1 und der Tabellenviertletzte der Staffel 2 spielen einen zusätzlichen Absteiger in einem Entscheidungsspiel auf neutralem Platz aus. Der SC RW Maaslingen, der TSV Marl-Hüls und der Kirchhörder SC stehen bereits als Absteiger fest.

Landesliga Westfalen

Aufstieg
Die vier Meister steigen jeweils in die Westfalenliga auf, hier steht nur in Gruppe 4 Grün-Weiß Nottuln als Meister bereits fest. Die vier Zweitplatzierten spielen in zwei Entscheidungsspielen auf neutralem Platz zwei weitere Aufsteiger aus. Die Partien sind hierbei auch bereits ausgelost: Gruppe 2 trifft auf Gruppe 4, Gruppe 1 muss gegen Gruppe 3 ran

Abstieg
Da hier die Gruppen unterschiedlich groß sind, ist es auf den ersten Blick etwas komplizierter: In den Staffeln 1 und 2 mit 15 Mannschaften steigen die letzten beiden Teams ab, in Staffel 4 (16 Mannschaften) steigen die letzten drei Teams ab und in Staffel 3 (18 Mannschaften) die letzten vier. Die Tabellen-13. Der Staffeln 1 und 2 spielen einen letzten Absteiger in einem Duell auf neutralem Platz untereiander aus.

Bezirksliga Westfalen

Aufstieg

Der Meister aus jeder Staffeln steigt in die Landesliga auf. Die restlichen Tabellenzweiten aus den zwölf Staffeln spielen einen weiteren Aufsteiger in einem aus vier Runden bestehenden K.o.-System untereinander aus. Alle möglichen Spielpaarungen können hier auf Seite drei eingesehen werden. 

Abstieg
In den Staffeln mit 16 Mannschaften steigen die drei Tabellenletzten und in den Staffeln mit 17 Mannschaften steigen die vier Tabellenletzten jeweils in die Kreisliga ab. Auch hier gibt es keine Relegation.

Kommentieren