Bezirksliga Westfalen 10

SF Wanne-Eickel verstärkt sich mit Ex-Bochum-Talent

Ole Linder
07. Juni 2019, 11:16 Uhr

Foto: Klaus Pollkläsener

Bezirksligist Sportfreunde Wanne-Eickel hat die letzte Bezirksligasaison als Aufsteiger auf einem starken siebten Platz beendet. Neu-Trainer Marco Jedlicka setzt in der nächsten Saison primär auf junge, hungrige Spieler.

Wir haben mit dem Ex-Profi von Wattenscheid 09 gesprochen.


Marco Jedlicka, Sie fangen erst zur neuen Saison bei den Sportfreunden an, haben aber sicherlich trotzdem die letzte Spielzeit verfolgt. Wie würden Sie die Leistung einordnen?
Ich habe im Dezember den FC Marl verlassen und mich fortan mit einigen Hospitationen bei anderen Vereinen weitergebildet. Nachdem der Kontakt durch den Sportlichen Leiter Thomas Presshoff hergestellt wurde, war mir relativ schnell klar, dass mich diese Aufgabe ziemlich reizt. Von da an habe ich mich natürlich mit dem Verein auseinandergesetzt und muss schon sagen, dass dort unter meinen Vorgängern Jens Wolf und Mark Heinrich richtig gute Arbeit geleistet wurde. Mit einem derart kleinen Kader sich sportlich so erfolgreich zu konsolidieren, verdient großen Respekt. Vor allem der 5:1-Derbysieg gegen Wanne 11 hat begeistert.

Was sind Ihre Ziele für die kommende Spielzeit?
Sportlich gesehen wäre es meiner Meinung nach vermessen, ein klares Ziel wie Aufstieg oder „oben mitspielen“ festzulegen. Grundsätzlich steht der Klassenerhalt im Fokus, den wir so schnell wie möglich dingfest machen wollen. Für mich steht aber die Integration der jungen Spieler, die neu zu uns kommen werden, im Mittelpunkt. Es muss uns gelingen, dass wir ein Team aufbauen, das auf und neben dem Platz zusammenhält und arbeitet. Dabei müssen die erfahrenen Spieler die Talente führen, während die jungen Spieler die routinierten Spieler anstacheln müssen. Wohin die sportliche Reise gehen soll, ist noch unklar. Erstmal möchten wir ein schlagkräftiges Team aufbauen, das durch den Teamgeist besticht.

Wer sind denn die neuen Spieler? Gibt es obendrein Abgänge?
Signifikante Abgänge gibt es nicht, nein. Kein einziger Spieler wird den Verein verlassen, höchstens werden welche zur zweiten oder dritten Mannschaft wechseln. Wir haben bis jetzt sieben Neuzugänge perfekt. Vom FC Marl kommt Luca Becker, mit dem ich damals zusammengearbeitet habe. Von der U19 von Westfalia Herne haben wir Nick Kapusczok verpflichtet. Vom DSC Wanne-Eickel wechselt das Toptalent Rohbar Derwish zu uns. Aus der U19 des TuS Haltern kommen mein Sohn, Philipp Jedlicka (beim VfL Bochum ausgebildet, d. Red.), und Dominik Pereira. Schließlich freuen wir uns auf Alexandros Tolios von der U19 vom DSC Wanne-Eickel sowie Nikos Pelaez aus der Jugend von Westfalia Gelsenkirchen.

Mehr zum Thema

Rubriken