RL West

RWE: Trainer Neidhart lobt Debütant Young: "Er hat das Spiel belebt"

Fabrice Nühlen
11. Oktober 2020, 09:45 Uhr
Isaiah Young feierte im Kölner Südstadion sein Debüt für RWE. Foto: Thorsten Tillmann

Isaiah Young feierte im Kölner Südstadion sein Debüt für RWE. Foto: Thorsten Tillmann

Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen steht nach sieben Spieltagen auf dem zweiten Tabellenplatz. Beim 1:1-Remis gegen Fortuna Köln feierte Isaiah Young sein RWE-Debüt und überzeugte dabei Trainer Christian Neidhart.

Christian Neidhart absolvierte beim Auswärtsspiel in Fortuna Köln sein zehntes Pflichtspiel als Trainer von Rot-Weiss Essen. Die Bilanz ist sehr positiv: sieben Siege und drei Unentschieden. Beim Tabellenvierten Fortuna Köln (1:1) verpasste die Neidhart-Elf zwar den fünften Sieg in Folge, blieb aber weiterhin ungeschlagen. Das will der Trainer unbedingt beibehalten.

"Wir wollen so lange wie möglich ungeschlagen bleiben. Die Basis dafür ist eine gute Defensivarbeit. Im Ballbesitz können wir einen Gegner müde spielen. Diese Möglichkeiten hat uns Köln nicht so oft gegeben. Sie haben sehr früh gepresst und das wirklich ordentlich gemacht", sagte Neidhart.

Bei RWE hat sich eine Stammelf herauskristallisiert

Nach dem 3:2-Erfolg gegen RW Ahlen ließ der Fußballlehrer dreimal in Folge die gleiche Startelf spielen und konnte drei Siege bejubeln. Dabei kassierte RWE keinen Gegentreffer. Auch in der Englischen Woche wollte Neidhart auf die bewährten Kräfte setzen und nicht rotieren. In Köln war er aber gezwungen, seine Anfangself auf einer Position zu ändern.

Joshua Endres musste aufgrund muskulärer Probleme passen. Für ihn rückte Felix Backszat in die Startelf. Insgesamt ist der Trainer froh, dass sich in den vergangenen Wochen eine Stammelf gebildet hat. Er sagte: "Es ist wichtig, dass sich was herauskristallisiert und wir eine gute Festigkeit haben. Wir lassen wenig zu und stehen defensiv sehr sicher. Der Gegner wird dann dazu gezwungen, viele lange Bälle zu spielen."

Neidhart über Young: "Er hat das Spiel belebt"

Beim Spiel in Köln gab Neuzugang Isaiah Young sein Debüt für RWE. Der 22-Jährige wurde in der 61. Minute für Backszat eingewechselt und belebte das Offensivspiel der Essener sichtlich. Neidhart war zufrieden mit der Leistung des Außenstürmers: "Mit seiner Einwechselung wollten wir noch einen Tempospieler bringen. Er hat das Spiel belebt. In der ein oder anderen Situation hätte Isaiah noch etwas cleverer agieren können. Da müssen wir aber noch etwas Geduld haben."

[Widget Platzhalter]

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Personen

Rubriken

Kommentieren

11.10.2020 - 23:15 - Überdingen

...betet Leute...betet...das es klappt.Ansonsten Gnade euch Gott;)))))
Das Begleitbuch...."Ein Kurs in Wundern" (Googeln und nix verstehen)gibt es dazu.Glaubt Leute...glaubt mir...das in Ostwestfalen rein garnichts zu finden ist....außer nur der rwe.

11.10.2020 - 22:16 - Ostwestfale

Wir sind ja das letze Jahr in dieser Liga. Das allerletzte Jahr. Glaubt Leute, glaubt!

NUR DER RWE!

11.10.2020 - 19:58 - Anton Leopold

Die Wrestlingnummer von Löhden war natürlich ein Elfer. Der Assistent auf der rechten Seite wsr eine Gurke, die nix gesehen hat und der Schiri war jung und unerfahren. Nicht ungewöhnlich in der Schweineliga.

11.10.2020 - 18:37 - Laie

Vor dem Spiel wäre ich mit einem Unentschieden zufrieden gewesen, nach dem Spiel leider nicht mehr.
Ich mache der Mannschaft keinen Vorwurf, obwohl man sicher in der ein oder anderen Szene noch ein Tor hätte machen können. Aber so ist Fußball, nicht alles kann rein gehen.
Mich regt es immer noch auf, was der Schiedsrichter dem Löhden hat alles durchgehen lassen. Natürlich ist der groß und auch sehr präsent, aber er hat auch mehrere taktische Fouls gemacht (nichts mit Gelb geahndet) und der Höhepunkt war die Situation mit Young, den er nicht umarmt oder umklammert (beides ist wohl heute schon normal) sondern einfach packt und umreißt. Dass der Schiedrichter da nicht Elfmeter pfeift, kann ich absolut nicht verstehen. Young hat sich nicht leicht fallen lassen. Wenn man da nicht Elfmeter pfeift, kann sich ein Abwehrspieler eigentlich alles leisten. Oder hätte Young vielleicht laut Ah schreien sollen, weie Hagemann es oft gerne tut. Ich habe jetzt noch reinen Hals. (Und das 2:1 hätten wir dann nach Hause gebracht)

11.10.2020 - 17:56 - Langer_09

In der Sache hat AV wegen der Spielunterbrechung in der 66. Min. recht.
F. Köln war in dieser Phase stark unter Druck und am Schwimmen, RWE im Angriff mit Ball am Fuß auf dem linken Flügel.
Grund spielt den Ball „fair“ ins Seitenaus.
Nach der „Behandlungspause“ wird der Ball dann von F. Köln „fair“ und lang zu Davari gespielt, Tempo und Momentum waren raus.
Und der Spieler, der es kurz zuvor nicht mehr bis zur Außenlinie geschafft hatte, natürlich wieder springlebendig.
Diese Aktionen sieht man mittlerweile zu häufig, ein Ärgernis. Ich weiß auch nicht, ob das Kriterium „Fairness“ das richtige ist, um solche Aktionen zu bewerten.

11.10.2020 - 16:59 - thokau

jetzt ist es soweit, Inzidenz von über 57, Essen ist Corona Hotspot!

11.10.2020 - 16:08 - derdereuchversteht07

Wenn der junge Young die guten Eindrücke von gestern in den nächsten Spielen bestätigen kann, wird er bestimmt eine Stammkraft werden.
Wer weiß, vielleicht schon gegen Münster.
Im Heimspiel gegen Münster würde ich vermuten bzw. davon ausgehen das wir wieder mit drei offensiven (Engel + 2 Außenspieler) beginnen.
Die Frage wird dann sein, wer spielt rechts und links neben Engelmann?
Da bin ich sehr gespannt.
Zumal ein Futkeu ja auch ab und zu mal spielt.

11.10.2020 - 15:17 - DerOekonom

Es ist noch gar nicht so lange her, da wurde hier befürchtet, dass der Abstand zum BVB 2 auf 12 Punkte anwachsen könnte. Jetzt sind es zwei und bei einem einfacheren Gegner wie FKöln wären wir wohl noch auf Augenhöhe. Der BVB bekommt auch noch schwerere Spiele. Ende Oktober / Anfang November muss der BVB2 nach Köln / kommt Münster.

Wir dürfen mit dem bisher erreichten zufrieden sein, zumal die Mannschaft einen stabilen Eindruck macht. Der Stammkader steht, da sind wenig Positionen offen. Davari macht einen guten Eindruck, wenn er auch bei Distanzschüssen mitunter blöd aussieht, weil er sich nicht streckt. Die Abwehr steht soweit, im Mittelfeld könnte Backszat noch rein rutschen für Conde oder Grote. Und vorne sind Engelmann und Kefkir wohl gesetzt. Zwischen Endres und Young wird man sehen, wer sich durchsetzt.

Alle anderen Spieler sind aktuell mehr oder weniger am Kader dran. Dorow schient im Sturm näher dran, Hildebrandt zentral / bei Dreierkette. Behuonek ist sicher eine sehr gute Alternative für Plechaty. Bei Pronichev sollte man auch keine Legenden aufbauen. Er war auch letzte Saison kein zweiter "Seeler". Muss halt viel arbeiten und es muss taktisch passen. Der Konter gegen Ahlen hat seine Position nicht gestärkt. Und genau darum muss es gehen. Andere Spieler müssen die Qualität heben, wenn sie von Beginn an auflaufen wollen. Da bestehen Zweifel.

Nur wenn wir nachhaltig auf Platz 1 wollen, muss so ein Ding wie in Köln gewonnen werden. Das wird der Trainer wissen und das Management. Daran müssen wir arbeiten. Und auch die Abspielfehler abstellen, nach vorne schneller, beweglicher werden. Evtl. wäre ein echter Zehner mal sinnvoll. Mit der Bank werden wir auch im Vorteil sein, da wir gut nachlegen können und im Winter bei vielen Spielen sicher die beste Luft haben werden, weil wir auch mal wechseln können. Daher müssen alle 1b Spieler immer dran bleiben und wenn möglich Einsatzzeiten bekommen.

Die Saison verspricht dieses Mal deutlich mehr als unter Titz weil wir stabiler stehen. Vorne das muss sich aber noch besser finden.

11.10.2020 - 14:17 - Vitosax

Zum Spiel: ich bin da beim Trainer in Sachen Young. Das Tempo vorne würde durch ihn sichtbar schneller. Dass noch nicht alles rund laufen kann im ersten Spiel bei ca. 30 Minuten Einsatzzeit, sollte wohl jeder verstehen.
Und damit zu AV:
Wie im richtigen Leben macht auch in ein einem Forum wie diesem der Ton die Musik.
Du bist zwar mit Haut, Haaren und dem ganzen Rest deines Körpers unserem RWE verfallen, wie übrigens die Allermeisten hier, aber der Ton in deine Posts ist mehr als dissonant.
Vergleicht man dieses Forum mit einem Orchester, hätten dich der Konzertmeister und die erste Geige vom Hof gejagt!
Es wäre nicht nur schön, sondern für alle hier auch entspannter, wenn du deinen Gewaltverlichenden und militaristischen Duktus einfach mal in die Tonne kloppen könntest....

In diesem Sinne

Nur der RWE

11.10.2020 - 13:35 - Bacardicola

Find auch schade das Pronichev so hinten dran ist.
Rein fußballerisch als Außenstehender nicht nachvollziehbar.
Dem trau ich schon eher zu, in den letzten 20 bis 30min den Deckel drauf zu machen.
Auch wenn er gegen Ahlen dat eine Ding verdaddelt hat.

11.10.2020 - 13:28 - Pimmel07

Möchte jetzt mal vorsichtig eine Lanze für unseren AV brechen, denn er ist ja nun wirklich nicht der einzige, der einzelne Spieler und Szenen kritisiert. Seine Wortwahl ist halt oftmals Käse, aber auch das ist doch deutlich besser geworden...

Zum Thema Spielunterbrechung fällt mir die letzte WM ein, bei der Schiris in meiner Erinnerung haben weiterspielen lassen, was für ganz wundersame Spontanheilungen zu sorgen schön. Klar ist es nett und freundlich, den Ball ins Aus zu spielen, aber es ist immer auch einen Versuch Wert, mal ein bissken liegen zu bleiben.

11.10.2020 - 13:01 - RWEimRheingau

Um das mal deutlich auszusprechen, AV ist ein großer RWE-Fan, das gibt ihm eine Menge Vorschuss. Aber seine nicht akzeptablen Aussagen potenzieren sich in der Menge seiner Beiträge und machen sie zum Teil unerträglich. Da ich den Menschen nicht persönlich kenne, kann ich mir nur ein Bild von ihm anhand seiner Posts machen.

11.10.2020 - 12:51 - AuswärtsspielRWE

Ich denke du hast recht Rheingau

11.10.2020 - 12:49 - RWEimRheingau

Leider vermutlich kopfüber, wie tragisch.

11.10.2020 - 12:48 - RWEimRheingau

Ne, haste nicht, außer dass er vermutlich beim Bund vom Panzer gefallen ist.

11.10.2020 - 12:41 - AuswärtsspielRWE

AV
Ist alles und noch mehr. Seine Analysen, fachlichen Expertisen, die Allwissenheit und natürlich sein Fundus an Lebenserfahrung machen ihn Unantastbar.
Wir sollten uns verneigen und dankbar sein das er sich herablässt und uns mit seinen Kommentaren den Weg weißt.

Hoffe ich habe nix vergessen

11.10.2020 - 12:33 - TorschreiRWE

Hoffentlich kann unser Spiel gegen Münster mit 5000 Zuschauer stattfinden. Essen ist jetzt Corona Hotspot :-(((

11.10.2020 - 12:27 - siggi33

Was ist denn der Außenverteidiger für ein geisteskrankes Genie.Bekommt seinen Hintern wahrscheinlich nie von der Couch runter geschweige denn er hat selber mal Sport getrieben. und will andere belehren.Mach Dich in die Mülltonne und halte Deinen Kopp zu.

11.10.2020 - 12:26 - Sportsfreund_1907

@aussenverteidiger

meine güte, was ein gefasel und das zu JEDEM artikel hier. hast du jemals selber gegen den ball getreten und wenn ja, vielleicht höher als kreisliga a ? mach doch eine fussballlehrerlizenz und gib dein einzigartiges, oberlehrerhaftes wissen an den richtigen stellen weiter aber hier ist es kaum zu ertragen. alternativ werden sicher auch spielanalysten gesucht - irgendwo bestimmt. im nachgang spielminuten rauszufiltern und die bewegungsabläufen einzelner spieler sekundengenau zu bemängeln ist harter tobak - dafür muss man nur selber mal gespielt haben und das nichtmal sonderlich hoch. solche situationen entwickeln eine eigendynamik in sekunden und da kann man nicht reagieren. genauso wie davari auf den schuss nicht mehr reagieren konnte! selbst millionenschwere dfb-auswahlspieler können solche situationen nicht verhindern, wie man in den letzten spielen gesehen hat und das ist auch gut so!!! denn es ist immer noch ein spiel - ein fussballSPIEL, das von fehlern lebt sonst würden wir alle keine tore sehen oder bei jedem spiel so unfassbar mitfiebern. also halt mal den ball flach und komm mit deiner oberlehrerhaften analyse bei jedem RWE beitrag mal auf den teppich der tatsachen der 4. liga !!!

nix für ungut. ich danke sie.

Beitrag wurde gemeldet

11.10.2020 - 12:07 - RWEimRheingau

AV, auch heute am Sonntag ist die Figur die Du hier abgibst mit den Inhalten Deiner Beiträge, um Längen schlechter als die von Davari!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

11.10.2020 - 11:57 - Außenverteidiger

Eine ganz schlimme Situation hat sich in der 66 Minute abgespielt. Die Truppe hat gekämpft, ein Fortuna lag am Boden und Grund spielt den Ball absichtlich ins Aus. Zum einen war man in der Überzahl, zum Andern besagt die Regel ganz klar, dass der Schiedsrichter zu unterbrechen hat. Wenn hier die Spieler anfangen, untereinander Absprachen zu treffen platzt mir der Kragen. Da sind wir ganz nah am Meineid.
In Minute 66:35 sieht man ganz klar, wie der Simulant weiterläuft und nicht einmal den Platz verlässt. Solche Dinge stören mich am heutigen Profitum. Die wollen nur noch Geld verdienen und sich ja nicht schmutzig machen. Indem man weiterspielt, zeigt man dem Gegner klar seine Meinung und Stärke. In der Regel wird der Gegener so emotionalisiert, dass er am Ende mit einem Mann weniger spielt. Sind keine Kleinigkeiten mehr, sondern spielentscheidend.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

11.10.2020 - 11:50 - Außenverteidiger

Das Gegentor mal kurz analysiert. Grote rückt nach der Überspielung nicht schnell genug nach (Zeit war da, weil der Ball nach außen gespielt wurde). Hier müssen die Aktionen im Vollsprint absolviert werden auf der Sechs. Dafür musste Gomez nach innen rücken. Grote und er stehen anschließend auf weniger als einem Meter zusammen, während der Kölner frei vor dem 16er an den Ball kommt. Kefkir greift zwar an, dreht sich aber feige weg, anstatt wie ein Mann die Körperfläche zu vergrößern und den Ball mit durchschnittlichen Heldenmut abzuwehren. Egal wo und wie, dafür spielen wir Fußball.
Davari macht eine richtig schlechte Figur. Er muss eine wesentlich höhere Bereitschaft aufwenden und anschließend wenigstens versuchen hinzuspringen.
Nicht's desto trotz, hätte Kefkir den Schuss blocken müssen.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

11.10.2020 - 11:47 - thokau

Pronichev hätte das Spiel vielleicht auch belebt, aber den kann Neidhart anscheinend nicht gebrauchen!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

11.10.2020 - 11:44 - Außenverteidiger

Die Ansätze sind egal. Wir brauchen in diesem Kader Neuzugänge, die sofort da sind. Lassen wir uns in den nächsten zwei Spielen überraschen. Ab dann ist die Schonzeit vorbei. Zwei Punkte hinter Platz 1, nur der zählt in diesem Jahr, müssen aufgeholt werden. Top Etat, Top Kader=Top Platz. Alles andere ist wie die Saison gegen Lübeck.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.