Zum Start ins Fußballjahr 2019/20 feierte der ESC Rellinghausen 06 einen deutlichen 6:1-Erfolg über den SV Burgaltendorf. Wenige Tage später setzte es hingegen eine 1:4-Pleite im Lokalderby gegen VfB Frohnhausen. Was macht der Trainer aus dem Start? 

Landesliga Niederrhein

Rellinghausens Trainer Behnke spricht über den Saisonstart

Anika Haus
15. August 2019, 16:30 Uhr

Foto: Thorsten Tillmann

Zum Start ins Fußballjahr 2019/20 feierte der ESC Rellinghausen 06 einen deutlichen 6:1-Erfolg über den SV Burgaltendorf. Wenige Tage später setzte es hingegen eine 1:4-Pleite im Lokalderby gegen VfB Frohnhausen. Was macht der Trainer aus dem Start? 

Am Tag nach der Niederlage gegen den Stadtnachbarn nahm sich Rellinghausens Cheftrainer Sascha Behnke die Zeit, um RevierSport Rede und Antwort zu stehen.  


Sascha Behnke, am zweiten Spieltag der neuen Landesliga-Saison hat Ihre Mannschaft das Essener Derby gegen den VfB Frohnhausen mit 1:4 verloren. Wie lautet Ihr Fazit zur Begegnung?

SB: Ich habe mich ein wenig zum vorherigen Sonntag zurückversetzt gefühlt. Meiner Ansicht nach hat die Mannschaft mit der spielerisch besseren Leistung verloren. In der ersten Halbzeit hatten wir nicht genügend Einfälle, haben vielleicht auch etwas zu langsam gespielt. 

Am ersten Spieltag hat Rellinghausen den SV Burgaltendorf mit 6:1 besiegt. Nach zwei absolvierten Spielen belegen Sie mit Ihrer Mannschaft nun den sechsten Tabellenplatz. Wie beurteilen Sie den Start ins neue Fußballjahr?

SB: Ich sag mal so: Ob wir mit dem Saisonstart zufrieden sein können, darüber können wir nach dem fünften Spieltag nochmal reden. Die Niederlage gegen Frohnhausen tat sehr weh weil sie durch individuelle Fehler entstanden ist und wir nicht schlechter waren. Wir können aber noch Meister werden und noch absteigen (lacht).

Am kommenden Sonntag geht es schon weiter. Dann nämlich hat der ESC den DSV 1900 zu Gast. Was braucht es, um gegen die Duisburger den zweiten Saisonsieg einzufahren?

SB
: Alle elf Spieler müssen einfach ihre Leistung abrufen – nicht nur sechs oder sieben Akteure. Wenn wir das schaffen bin ich guter Dinge für das Spiel gegen den DSV. 



Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

15.08.2019 - 20:36 - Superlöwe

Das sehe ich auch so, verdienter Sieg der Frohnhauser Löwen

15.08.2019 - 18:13 - Bettpfosten

Naja, eine Meinung kann man zum Glück auch exclusiv haben.