NR-Pokal-Halbfinals sind terminiert

27.02.2019

Niederrheinpokal

NR-Pokal-Halbfinals sind terminiert

Foto: Rot-Weiss Essen/Facebook

Der Fußballverband Niederrhein (FVN) hat die beiden Halbfinalpartien im RevierSport-Niederrheinpokal der Saison 2018/2019 angesetzt.

In einem ausführlichen Gespräch von FVN-Pokalspielleiter Wolfgang Jades mit Vertretern der beteiligten Vereine am Dienstagnachmittag, 26. Februar, in der Sportschule Wedau einigten sich Verband und Vereine auf die folgenden Spieltermine:

Rot-Weiss Essen (Regionalliga) – KFC Uerdingen (3. Liga) -> Dienstag, 2. April, 19:30 Uhr, im Stadion Essen


Wuppertaler SV (Regionalliga) - 1. FC Monheim (Oberliga) -> Mittwoch. 10. April, 19:30 Uhr, im Stadion am Zoo in Wuppertal (in Absprache mit den Sicherheitsbehörden wurde hier das Heimrecht getauscht)

Vor allem in Essen freut man sich auf das Spiel gegen den Pokal-Favoriten aus Krefeld. "Das ist doch eine richtig geile Ansetzung. Der KFC hat eine hoch ambitionierte Drittliga-Truppe beisammen. Wir werden gemeinsam mit unserem fantastischen Publikum im Rücken alles dafür geben, dass Rot-Weiss Essen ins Endspiel kommt", sagt RWE-Trainer Karsten Neitzel.

In den beiden Halbfinals werden die Teilnehmer des Niederrheinpokal-Endspiels am bundesweiten Finaltag der Amateure am Samstag, 25. Mai, ermittelt, der von der ARD live im Fernsehen übertragen wird. Ort und Anstoßzeit des Niederrheinpokal-Endspiels stehen noch nicht fest. "Wir werden den Endspiel-Ort erst nach den Halbfinal-Spielen bekannt geben. Wir müssen ja schauen, welche zwei Mannschaften ins Endspiel kommen und wie groß das Zuschauerinteresse sein könnte", erklärt Jades, Organisator des RevierSport-Niederrheinpokals, gegenüber unserer Redaktion.

Im vergangenen Jahr ging das Endspiel zwischen Rot-Weiß Oberhausen und Rot-Weiss Essen, welches RWO mit 2:1 gewann, im Stadion Niederrhein über die Bühne. Der Titelverteidiger des Wettbewerbs, Rot-Weiß Oberhausen, ist im Achtelfinale an der SSVg Velbert gescheitert. Die Velberter waren im Halbfinale Rot-Weiss Essen unterlegen.

Hinweis: Für den möglich Fall, dass der KFC Uerdingen ins Finale des RevierSport-Niederrheinpokals einziehen und die 3. Liga auf einem der ersten vier Tabellenplätze abschließen sollte (und somit über die Meisterschaft für den DFB-Pokal 2019/2020 qualifiziert ist), wäre auch Uerdingens Endspielgegner – also entweder der Wuppertaler SV oder der 1. FC Monheim – ebenso sicher in der 1. Hauptrunde des DFB-Pokals 2019/2020 dabei. wozi

Alle Endspiele und Sieger ab 2000 im Überblick

1. Mai 2000, Grenzlandstadion (Mönchengladbach): Wuppertaler SV - Borussia M'gladbach II 1:0 n.V.
1. Mai 2001, Grotenburg-Stadion (Krefeld): KFC Uerdingen 05 - SSVg Velbert 3:0
9. Mai 2002, Sportplatz Römerstraße (Straelen): Rot-Weiss Essen - SV Straelen 4:2
1. Mai 2003, Stadion zur Sonnenblume (Velbert): SSVg. Velbert - Fortuna Düsseldorf 1:0
12. Mai 2004, Grotenburg-Stadion (Krefeld): Rot-Weiss Essen - Fortuna Düsseldorf 2:0
3. Mai 2005, Stadion am Zoo (Wuppertal): Wuppertaler SV Borussia - SSVg Velbert 5:0
24. Mai 2006, Stadion zur Sonnenblume (Velbert): SSVg Velbert - Wuppertaler SV Borussia 1:0
15. Mai 2007, Stadion am Zoo (Wuppertal) Wuppertaler SV Borussia - SSVg Velbert 2:0
8. April 2008, MSV-Arena (Duisburg): Rot-Weiss Essen - Fortuna Düsseldorf 1:0
27. Mai 2009, Georg-Melches-Stadion (Essen): VfB Speldorf - Rot-Weiss Essen 3:2
19. Mai 2010,Georg-Melches-Stadion (Essen): Schwarz-Weiß Essen - Rot-Weiss Essen 2:1
26. Mai 2011, Stadion zur Sonnenblume (Velbert): Rot-Weiss Essen - SSVg Velbert 1:0
16. Mai 2012, Georg-Melches-Stadion (Essen): Rot-Weiss Essen - SV Hönnepel-Niedermörmter 3:2
29. Mai 2013, Stadion Niederrhein (Oberhausen): SF Baumberg - Rot-Weiß Oberhausen 1:0
15. Mai 2014, Schauinsland-Reisen-Arena (Duisburg): MSV Duisburg - TV Jahn-Hiesfeld 5:2
14. Mai 2015, Stadion Essen (Essen): Rot-Weiss Essen - Rot-Weiß Oberhausen 6:5 n.E.
28. Mai 2016, Stadion Essen (Essen): Rot-Weiss Essen - Wuppertaler SV 3:0
25. Mai 2017, Stadion Essen (Essen): MSV Duisburg - Rot-Weiss Essen 3:0
21. Mai 2018, Stadion Niederrhein (Oberhausen): Rot-Weiß Oberhausen Rot-Weiss Essen 2:1 

Kommentieren

01.03.2019 - 20:41 - Harry de Vlugt

Mensch Ünterdingens, halte besser schon einmal nach einem neuen Trainer Ausschau..... einer nach dem anderen :-) Selten hat ein Trainerwechsel solch einen Erfolg gebracht!.
Plötzlich müsst ihr im Pokal was reißen, denn der 4. Platz wird es wohl auch nicht werden und dann noch nächste Saison mit 3.000 in einer 50.000 er Arena.Rosige Aussichten!

28.02.2019 - 21:48 - Überdingen

Ich freue mich jedenfalls auf euch.........einer nach dem anderen.;)

28.02.2019 - 07:56 - rotweissliebe

Dieser Kommentar wurde entfernt.

27.02.2019 - 17:11 - van melk

@ Cronenberger
Was hat jetzt die Verwaltung im Bayer konzern mit der notwendigen Anzahl
der Personen im Verwaltungsrat zu tun ?
Ich wollte ihnen damit deutlich machen , dass dievon ihnen zu kritisierten 6 Personen vollkommen ausreichend sind.
Zur Information : ich informiere mich aus meheren quellen und nicht ausschließlich aus der Rundschau.
Und danke nein , das stänkern überlasse ich weiter ihnen.
Damit genug für heute.

27.02.2019 - 16:15 - Cronenberger

Und was Bayer 04 angeht, ist ja wohl lächerlich, den WSV damit zu vergleichen!

Dort sind in der Verwaltung, die es beim WSV quasi nicht mehr gibt, genügend Fachleute angestellt, die die tägliche Arbeit wie Löhne, Buchhaltung, etc. erledigen!
Außerdem steht Bayer nicht wie der WSV quasi mittellos da!

27.02.2019 - 16:10 - Cronenberger

@vanMelk

Im Übrigen, die einzigen die den Verein in den letzten 5 Jahren vor die Wand gefahren haben, und die sich jetzt feige vom Hof machen, statt nach der gelungenen Crowdfundingaktion einen vernünftigen Neuanfang zu machen,
Haben die Verantwortung für dieses Chaos!

So kann man kein Vertrauen mehr aufbauen!
Komisch ist doch, das alle ursprünglichen WSV 2.0 er zwischenzeitlich das Weite gesucht haben und auch potentielle Sponsoren wie Sachsenröder u. a.!
Fragt doch mal bei denen nach warum!
Und fragt gleich mal bei Dr. Hoß und Hr. Harzen nach warum die nach so langer Zeit die Brocken schmeißen?!

Das Bölstler und Stücker im letzten Sommer mit der Planung für die lfd. Saison alles auf eine Karte gesetzt haben war tatsächlich russisches Roullete!

Erkannt mir doch keiner erzählen, sie hätten den tatsächlichen Stand der Finanzen nicht gewußt!
Wenn dem so ist, liegt da totale Unfähigkeit vor!
Aber Herr Stücker hat ja schon immer die Unschuld vom Lande gespielt:
Unter Runge und jetzt schiebt er auch anderen den „Schwarzen Peter“ zu.
Mein Name ist Hase, ich weiß von nichts!

Der Mann ist Steuerberater und Wirtschaftsprüfer!!!

27.02.2019 - 15:58 - Cronenberger

Desweiteren beschäftigt euch mal mit dem deutschen Vereinsrecht!

Die Handlungsfähigkeit muß in der Vertretung nach außen gegeben sein!
Und dieses ist zur Zeit beim WSV tatsächlich infrage gestellt!

Was glaubt ihr eigentlich, warum ein Vorsitzender und seine Stellvertreter im Verein persönlich haftend durch Notar eingetragen werden muß?
Weil das so schön aussieht?
Nee,, damit man jemanden persönlich an die Hammelbeine kriegen kann, wenn Haftungsfragen auftreten!

Also, erstmal informieren und dann stänkern!

27.02.2019 - 15:53 - Cronenberger

@jünter,jötzundjürgen/van Melk

Bevor ihr hier gegen meine Person anzüglich werdet, solltet ihr euch mal informieren!!!!

Ich brauche kein Mitglied im WSV zu sein um mich zu informieren!
Wenn ihr gelesen hättet, habe ich den Hinweis auf die Quelle schon gegeben:
Wuppertaler Rundschau, aktueller Artikel von heute!!

Also, bevor ihr persönlich werdet, erstmal Augen auf und lesen!!!

27.02.2019 - 15:43 - Sch'tis

Wir werden gemeinsam mit unserem fantastischen Publikum im Rücken alles dafür geben, dass Rot-Weiss Essen ins Endspiel kommt", sagt RWE-Trainer Karsten Neitzel.


Der RWE Fan wird da sein, aber ob IHRE LUSTLOSEN KICKER auch dazu bereit sind, bezweifle ich aktuell !!!
Sie haben in den letzten Wochen zu viel Schaden angerichtet.
Sollte die Hütte voll werden, kann ich der Mannschaft nur empfehlen zu kämpfen, dem Fan zeigen, man will, man hat alles gegeben.
Sollte man aber das Schildkröten Tempo der letzten Wochen fortführen, wird es für die Mannschaft an dem Abend sehr ungemütlich !!

27.02.2019 - 15:41 - van melk

Im Übrigen , der Gesellschafterausschuß von Bayer 04 besteht auch nur aus 6 Personen.
Muss Rudi Völler jetzt auch die Profiabteilung auflösen ?

27.02.2019 - 15:38 - van melk

# Cronenberger
Wie wollen Sie davon wissen ?
Das geht doch nur , wenn Sie selber Mitglied in diesem Gremium sind.
Sind Sie derjenige , der die letzten Tage diese Indiskretionen gezielt in die Öffentlichkeit bringt ?
Na , wenn ja , dann weiß ich ja jetzt welche Motivation dahinter steht.
Vernichtung unseres Vereins.
Wegen Leuten wie ihnen gelingt es nicht Vertrauen aufzubauen und Sponsoren zu gewinnen.
Bleiben Sie zu Hause , sie Totengräber.

Lesen Sie die Erklärung des "Restverwaltungsrates " , der im übrigen nicht ohne Grund damals mit so viel Räten
eingerichtet wurde. Nur deshalb ist der VR noch handlungsfähig.

Haben Sie die Stelle ignoriert, wo steht , dass man zuversichtlich ist auf der JHV in 5,5 Wochen Kandidaten für einen neuen Vorstand zu präsentieren ?
Übrigens online nachzulesen . WZ 26.Feb. 22uhr21
https://www.wz.de/sport/fussball/wuppertaler-sv/wuppertaler-sv-restverwaltungsrat-uebernimmt-das-ruder_aid-37041703

27.02.2019 - 14:57 - Bierchen

Herr Neitzel,
und was genau nützt das "fantastische Publikum" bei dem schadensersatzpflichtigen Schrott- Gegurke ihrer Anti- Fußballern? Und genau das ist Ihre Verantwortung!

27.02.2019 - 14:19 - Jünther, Jötz und Jürgen

#Cronenberger
Wir würden bei solch vereinsschädigenden Aussagen vorsichtig umgehen, eenn keine belastbaren Beweise vorliegen. Wie kann man nur hier eine solche Aussage zum WSV äussern und behaupten, dass der bestehende Verwaltungsrat an Vereinsauflösung denkt.

27.02.2019 - 14:04 - DerOekonom

"Vor allem in Essen freut man sich auf das Spiel gegen den Pokal-Favoriten aus Krefeld". "Das ist doch eine richtig geile Ansetzung". Das hat KN wohl exclusiv. Mir wäre ein Spiel gegen Monheim deutlich lieber gewesen. Oder auch der WSV. Auch eine sportliche Herausforderung aber mit Liga Gleichheit. Wenn KN eine gute Mannschaft im Stadion sehen will, soll er den BVB einladen. Und in dem desolaten Zustand, in dem sich die Mannschaft aktuell präsentiert ist Schlimmes zu befürchten. Ich glaube nicht wirklich daran, dass Neitzel und Lucas die Mannschaft noch einmal richtig in die Spur bekommen.

Und selbst das Pokalfinale würde für etliche Spieler rel. wertlos sein, da sie sicher nicht mehr an einer möglichen Hauptrunde teilnehmen werden. Auch da ist wenig bis keine Motivation zu erwarten.

Aber wenn jemand so wie ich viele Jahre geduldig darauf hofft, dass einmal an Pfingsten der Heilige Geist auch sein Füllhorn über dem Stadion Essen ausschüttet, der wartet auch hier auf geduldig und voller Demut auf ein Wunder.

27.02.2019 - 11:27 - Cronenberger

Warten wir erst einmal ab, ob Monheim nicht sogar kampflos in das Endspiel kommt, sollte der WSV wie bereits in der Wuppertaler Rundschau gemutmaßt, unmittelbar vor der Auflösung stehen!
Diese Gedanken kursieren beim Restverwaltungsrat, der nur noch aus 6 (!) Personen besteht!!!