Fußball-Drittligist FC Carl Zeiss Jena hat Trainer Rico Schmitt verpflichtet. Der frühere Coach vom FC Erzgebirge Aue und dem Halleschen FC wurde am Dienstagvormittag bei den Thüringern vorgestellt.

3. Liga

Nicht Neitzel - Jena verpflichtet Rico Schmitt als neuen Trainer

08. Oktober 2019, 10:40 Uhr

Foto: firo

Fußball-Drittligist FC Carl Zeiss Jena hat Trainer Rico Schmitt verpflichtet. Der frühere Coach vom FC Erzgebirge Aue und dem Halleschen FC wurde am Dienstagvormittag bei den Thüringern vorgestellt.

„Es wird eine große Herausforderung. Ich freue mich sehr auf diese Aufgabe“, sagte der 51-Jährige: „Es steckt Potenzial in der Mannschaft. Unsere Hauptaufgabe wird es jetzt sein, der Mannschaft einen Impuls zu geben.“

Schmitt hatte bis zum Ende der vergangenen Saison den Drittliga-Kontrahenten VfR Aalen betreut. Nach dem feststehenden Abstieg wurde sein Vertrag aufgelöst. Neuer Co-Trainer an der Seite von Schmitt wird Ex-Profi René Klingbeil. „Wir glauben, dass dieses Team mit dieser Konstellation erfolgreich sein wird. Wir fangen jetzt praktisch bei null wieder an“, sagte Jenas Präsident Klaus Berka.

Der gebürtige Chemnitzer Schmitt führte Aue bereits aus der 3. in die 2. Liga und spielte in der Saison 2010/2011 mit den Sachsen sogar überraschend lange um den Aufstieg in die Bundesliga mit. Sein Drittliga-Debüt mit dem FCC wird er am 20. Oktober im heimischen Ernst-Abbe-Sportfeld gegen Kickers Würzburg geben.

Nach nur einem Punkt aus den ersten zehn Saisonspielen hatte sich Jena Ende September vom bisherigen Trainer Lukas Kwasniok getrennt. Mit einem Zähler ist der einstige Europapokal-Finalist Jena abgeschlagen Tabellen-Letzter und hat bereits zwölf Punkte Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz.


Auch Karsten Neitzel war bei der Trainersuche der Thüringer in der Verlosung. Am Wochenende sah es sogar so aus, als würde der ehemalige Coach von Rot-Weiss Essen den Drittligisten übernehmen. "Für eine halbe Stunde war ich Jena-Trainer", sagte Neitzel im Gespräch mit RevierSport. dpa

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren