Startseite

3. Liga
Nach Regionalliga-Torjäger: Drittligist stellt auch Ex-RWE-Verteidiger vor

(0) Kommentare
Wechselt aus Unterhaching zum SV Meppen: Ex-RWE-Verteidiger Max Dombrowka (links).
Foto: firo

Beim SV Meppen ist am Dienstag in Sachen Kaderplanung einiges an Bewegung hereingekommen. Gleich sechs Spieler verabschiedeten die Emsländer - zwei neue Spieler stellte der Klub derweil vor.

[article=523707]Bereits mehrfach hatte RevierSport den Wechsel angekündigt[/article] - nun wurde Serhat Koruk am Dienstag auch offiziell beim SV Meppen vorgestellt. Der Drittligist, der eigentlich sportlich schon in die Regionalliga Nord abgestiegen war, jedoch als Tabellen-17. der Abschlusstabelle vom Drittliga-Lizenzentzug für den KFC Uerdingen profitiert, hat "El Turco", wie er gemeinhin gerufen wird, mit einem Zweijahresvertrag ausgestattet.

„Ich freue mich extrem auf den SV Meppen. Ich bin sicher, dass dies der absolut richtige Schritt für mich ist. Deshalb habe ich mich für den SVM entschieden. Wir werden als Gemeinschaft, als Team auftreten und alles geben! Die Fans im Emsland können sich auf einen hungrigen Stürmer freuen“, wird der Mittelstürmer, der in der abgelaufenen Saison 20 Tore für den SV Bergisch Gladbach in der Regionalliga West erzielte, in einer Mitteilung der Meppener zitiert.

Derweil kündigte der SV Meppen an, dass gleich sechs Spieler den Verein verlassen werden. Im Einzelnen sind das Ted Tattermusch (Borussia Dortmund II) sowie Hassan Amin, Julius Düker, Nicolas Andermatt, Tom Boere und Leo Bredol (alle Ziel unbekannt). Bereits einige Tage zuvor war bekannt geworden, dass Angreifer Dejan Bozic in Richtung Kickers Offenbach abgehen wird.

Auch ehemaliger RWE-Außenverteidiger kommt

Koruk war jedoch nicht der einzige Zugang, den die Meppener in dieser Woche präsentierten. Ebenfalls ins Emsland wechselt Max Dombrowka. Der 29-jährige Linksverteidiger, der von der in die Regionalliga Bayern abgestiegenen SpVgg Unterhaching kommt, unterzeichnete ebenfalls einen Kontrakt über zwei Jahre bei seinem neuen Arbeitgeber.

„Max hat schon in Unterhaching eine wichtige Rolle gespielt und mit seiner Qualität überzeugt. Er ist erfahren, abgeklärt und entwickelt eine beachtliche Schnelligkeit als Verteidiger“, erklärt Meppens Sportvorstand Heiner Beckmann auf der Website des Drittligisten. Dombrowka ergänzt: „Ich freue mich riesig auf den SV Meppen. Es ist großartig, dass nach der ganzen Ungewissheit jetzt der Verbleib in dieser starke 3. Liga für den SVM feststeht. Ich bin überzeugt, dass wir nach den Erfahrungen jetzt gemeinsam unheimlich gestärkt herauskommen und Erfolg haben werden."

Von 2012 bis 2015 lief der gebürtige Ingolstädter auch drei Jahre für Rot-Weiss Essen auf. Im RWE-Trikot bringt es Dombrowka auf 70 Einsätze in der Regionalliga West, wobei ihm zwei Tore und vier Vorlagen gelangen. Zudem stand er einmal im DFB-Pokal für die Essener auf dem Feld. Für Unterhaching und den FC Bayern München II lief er bereits 149-mal in der 3. Liga auf. Nun sollen im Rahmen seiner ersten Station in Deutschlands Norden weitere dazukommen.

(0) Kommentare

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Trainer
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.