RL West

Musculus verlässt Viktoria

06. April 2019, 09:03 Uhr

Foto: firo

Erst in der Winterpause wechselte Lucas Musculus aus der 3. Liga vom KFC Uerdingen zu Viktoria Köln. Doch schon im Sommer zieht es den Stürmer weiter.

Wie der "Express" unter Berufung auf den "Kölner Stadtanzeiger" berichtet, wird Lucas Musculus in der nächsten Saison für die U21 des 1. FC Köln auflaufen. Dort habe er bereits einen Vertrag über drei Jahre unterschrieben. Sein Arbeitspapier bei der Viktoria lief ohnehin nur bis zum Sommer. Die Vereine haben den Wechsel bislang noch nicht bestätigt.


Erst kürzlich hatte der Angreifer im Gespräch mit RevierSport verkündet: "Wie es im Sommer weitergeht, weiß ich noch nicht. Das muss ich mit meiner Familie besprechen. Ich werde aber zu einhundert Prozent in NRW bleiben." 

Musculus Onkel und Berater ist eine FC-Legende

Nun bleibt Musculus nicht nur in NRW, sondern sogar in der Stadt. Ausschlaggebend für den Wechsel dürfte auch Stephan Engels gewesen sein. Der Onkel von Lucas Musculus ist gleichzeitig dessen Berater und eine echte FC-Legende. 

In sportlicher Hinsicht kann es für den Stürmer beim FC nur besser werden. In der Hinrunde kam Musculus beim KFC, den er noch in der vergangenen Saison mit 18 Toren zum Drittliga-Aufstieg schoss, kaum noch zum Zug. Deshalb in der Winterpause der Wechsel zur Viktoria in die Regionalliga. 

Doch auch hier musste sich der 28-Jährige zuletzt hinter Sven Kreyer und Albert Bunjaku einreihen. In den letzten beiden Spielen stand Musculus nicht einmal mehr im Kader, so auch bei der 1:2-Niederlage gegen seinen neuen Verein am Freitagabend. Auch eine Torbeteiligung kann der Stürmer in der Rückrunde bislang nicht vorweisen.

Den 1. FC Köln kennt Lucas Musculus übrigens bereits. Von 2011 bis 2013 lief der Stürmer für die Reserve des FC auf. Damals erzielte er in 51 Spielen 13 Tore. Anschließend wechselte er zum ersten Mal zur Viktoria. Doch ähnlich wie heute konnte er sich dort auch damals nicht durchsetzen. Nun geht er den umgekehrten Weg. fn

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

06.04.2019 - 14:58 - Frankiboy51

Ist der nicht viel zu alt für die U-21 Liga ?
Ebenso, wenn der DFB den 98er Jahrgang mit der U-23 Bundesliga Nord-West integriert ?
Hatte ich mal hier gelesen, der Protagonist funktioniere nur in Bonn, na ja, Rentenvertrag mit eventueller Anschlußverwertung.

06.04.2019 - 14:47 - RWO-Oldie

Berater sein Onkel Stefan Engels - noch Fragen?
Schöner Rentnervertrag für 3 Jahre, kein Leistungsdruck.

06.04.2019 - 14:00 - Vok

Passt sportlich auf jeden Fall!

06.04.2019 - 13:14 - Red1907

Da wird der Grundgedanke, dass die 2. Mannschaften der Ausbildung junger Talente dienen soll, mal wieder absurdum geführt.

@Franky
Inzwischen schreibst du genauso einen Müll wie dein Namensvetter hier.

06.04.2019 - 12:45 - Hotteköln

Hat leider nicht zusammengepasst. Die halbe Liga wollte ihn, wir haben ihn bekommen. Und dann sitzt er nicht mal auf der Bank. Sportliche Leitung versagt oder der Trainer? Oder am Ende beide?
Bin mir sicher das er die kleinen Geisböcke nächstes Jahr entscheidend weiterbringt.

06.04.2019 - 09:34 - Franky4Fingerz

Husch, husch runter vom sinkenden Schiff...