3. Liga

KFC Uerdingen legt auf dem Transfermarkt nach

20. Januar 2019, 22:48 Uhr

Foto: KFC Uerdingen

Der KFC Uerdingen setzt alles daran, den Durchmarsch in die 2. Bundesliga zu realisieren. Am Sonntagabend verkündete der ambitionierte Drittligist den zweiten Wintertransfer.

Die Krefelder haben Stürmer Roberto Rodriguez für die nächsten zweieinhalb Jahre unter Vertrag genommen. Der 28-Jährige wechselt vom Schweizer Erstligisten FC Zürich zu den Rheinländern. Beim KFC wird der ältere Bruder des ehemaligen Wolfsburgers Ricardo Rodriguez die Rückennummer elf tragen. "Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, Roberto Rodriguez zu verpflichten und heißen ihn bei uns herzlich Willkommen", sagt KFC-Geschäftsführer Nikolas Weinhart über die Verpflichtung des Schweizers, der zweimal für die U20-Nationalmannschaft der Eidgenossen spielte.


Der 1,80 Meter große Offensivspieler absolvierte in der Hinrunde 13 Pflichtspiele für den zwölffachen Schweizer Meister, vier davon in der Europa League. Dabei gelangen ihm zwei Tore. Seine Gesamtbilanz für den FC Zürich: 87 Pflichtspiele, 19 Tore, 13 Torvorlagen.

Rodriguez traf vor einer Woche gegen Uerdingen

Uerdingen ist die zweite Station des Stürmers in Deutschland. In der Saison 2015/16 trug er das Trikot des Zweitligisten Greuther Fürth. Dort konnte sich Rodriguez allerdings nicht durchsetzen und kam nur auf vier Einsätze.

Dass Rodriguez eine Verstärkung für den KFC Uerdingen werden kann, haben die Krefelder zuletzt aus nächster Nähe feststellen können. Am vergangenen Montag traf der Angreifer im Testspiel des KFC gegen den FC Zürich gegen seinen künftigen Arbeitgeber. Uerdingen unterlag während des Trainingslagers mit 1:3. Rodriguez hinterließ einen bleibenden Eindruck und soll nun für die Krefelder auf Torejagd gehen.

Der 28-jährige Linksfuß ist der zweite Wintertransfer des Aufsteigers, der in der 3. Liga auf dem Relegationsplatz überwintert. Zu Wochenbeginn wurde Stürmer Osayamen Osawe vom FC Ingolstadt als Neuzugang an der Grotenburg präsentiert.

Autor: Martin Herms 

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

21.01.2019 - 20:29 - blaurotforever

Die Stühle sind von der Stadt Krefeld ausgemustert worden und werden für die neue Grotenburg im VIP-Bereich zur Verfügung gestellt. Nicht schön, aber wenn der König von Thailand mal gucken kommt o.k. Warum der Rodriguez
Hörner hat weiß ich auch nicht. Hängt sehr wahrscheinlich mit seiner Schweizer vergangenheit zusammen.

21.01.2019 - 00:23 - Langer_09

Boah, wat für Stühle! Habt ihr die schon länger? Aber sind die nich n’bisschen schmal?
Und wieso hat der eine Hörner auf’m Kopp?

20.01.2019 - 23:26 - Überdingen

Herzlich willkommen beim KFC ÜRDINGEN.