Fortuna tritt auf Schalke ohne Kevin Stöger an

28.02.2019

Düsseldorf

Fortuna tritt auf Schalke ohne Kevin Stöger an

Foto: firo

Zweimal hat Fortuna Düsseldorf in dieser Saison bereits gegen Schalke verloren. Am Samstag gibt es das dritte Spiel. Kevin Stöger spielt nicht.

Zweimal gab es in dieser Saison bereits das Spiel zwischen dem FC Schalke 04 und Fortuna Düsseldorf - und zweimal setzten sich die Königsblauen durch: Das Hinspiel gewannen sie 2:0, das DFB-Pokal-Achtelfinalduell am 6. Februar sogar mit 4:1. Außerdem ist die Bilanz von Trainer Friedhelm Funkel gegen Schalke ein Desaster: Von 32 Spielen gegen S04 gewann Funkel nur drei, verlor aber 20. Nur gegen den FC Bayern hat Funkel eine schlechtere Bilanz. "Ich hoffe, meine Spieler stehen mir bei, damit meine persönliche negative Schalke-Bilanz ein wenig besser wird", sagt der erfahrene Trainer.


Statistisch ist die Fortuna klarer Außenseiter - auch sportlich? Findet Funkel nicht: "Wir sind sicher nicht chancenlos auf Schalke und wollen dort punkten." Und dieser Optimismus ist begründet: Die Fortuna hat bereits fünf Punkte mehr gesammelt und steht in der Tabelle vor den Königsblauen. Funkel: "Wir wollen an die letzten neun Ligaspiele anknüpfen. Die verliefen recht ordentlich."

Alfredo Morales fehlt Fortuna Düsseldorf wegen einer Gelb-Sperre

Aus der 1:4-Pokalpleite auf Schalke hat Funkel seine Lehren gezogen: "Wir müssen einiges besser machen. Vor allem bei den Standards müssen wir aufmerksamer sein, aber auch besser im Umschaltspiel agieren." Schalke hatte zweimal nach einer Standardsituation getroffen, zweimal war Abwehrchef Salif Sané der Torschütze. Damit es diesmal besser funktioniert, wird Funkel seine Startelf im Vergleich zum Pokalspiel ändern: Dodi Lukebakio, der vor drei Wochen erst in der zweiten Halbzeit eingewechselt worden war, dürfte von Beginn an stürmen. Er kann mit seiner Schnelligkeit die eher langsame Schalker Abwehrreihe in Gefahr bringen. Dass sich die Schalker in der Krise befinden, kümmert Funkel nicht: "Wir haben ja im Pokal die bittere Erkenntnis erlangt, dass eine aktuelle Situation wenig mit einem Spiel zu tun hat."

Bitter für den Trainer ist, dass er auf Spielgestalter Kevin Stöger verzichten muss. "Er hat einen grippalen Infekt. Er hat es am Mittwoch noch einmal mit lockerem Joggen probiert. Aber das geht einfach nicht fürs Wochenende", sagt Funkel. Auch Alfredo Morales reist nicht mit dem Mannschaftsbus über die A3 und A2 Richtung Ruhrgebiet. Er ist gesperrt. Das Tor hütet Michael Rensing für den verletzten Jaroslav Drobny.


Autor: Andreas Ernst

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken