Der Fußball-Regionalligist SC Fortuna Köln ist auf der Suche nach einem neuen Trainer. Bis zum Wochenende soll dieser feststehen. RevierSport hat mit dem Top-Kandidaten gesprochen.

RL West

Fortuna Köln: Das sagt Lottner zum möglichen Trainer-Engagement

18. Mai 2020, 19:45 Uhr
Dirk Lottner trainierte in der Regionalliga West schon den 1. FC Köln II. Foto: Thorsten Tillmann

Dirk Lottner trainierte in der Regionalliga West schon den 1. FC Köln II. Foto: Thorsten Tillmann

Der Fußball-Regionalligist SC Fortuna Köln ist auf der Suche nach einem neuen Trainer. Bis zum Wochenende soll dieser feststehen. RevierSport hat mit dem Top-Kandidaten gesprochen.

Am 5. Mai 2020 wurde bekannt, dass sich Fortuna Köln und Trainer Thomas Stratos am Saisonende trennen werden. Nur zwei Tage später hatte die Kölnische Rundschau von einem großen Fortuna-Interesse an Dirk Lottner berichtet. Mittlerweile ist es ein offenes Geheimnis, dass die Legende der Fortuna und des 1. FC Köln der Wunschkandidat auf den Trainerposten im Kölner Südstadion ist.

In den vergangenen Tagen gab es das erste Gespräch zwischen Fortuna-Boss Hanns-Jörg Westendorf und Fußballlehrer Lottner. Westendorf wollte sich am Montag gegenüber RevierSport nicht in die Karten schauen lassen. "Ja, es gab ein Gespräch. Aber auch nicht mehr. Wir hoffen, dass wir bis zum Wochenende eine finale Entscheidung haben werden, was unsere Trainersuche angeht", sagt Westendorf.

Lottner lebt mit der Familie in Köln und ist ein Kenner der Regionalliga West

Der 48-jährige Fußballlehrer Dirk Lottner scheint dem Trainerjob bei der Fortuna nicht abgeneigt zu sein. Auch wenn er hoch ambitioniert ist und zuletzt dreieinhalb Jahre den 1. FC Saarbrücken äußerst erfolgreich - 148 Spiele, Punkteschnitt von 2,18 Zählern pro Partie - scheint ihn die Aufgabe bei der Fortuna zu reizen. Obwohl diese bekanntlich finanziell nicht die größten Sprünge machen kann.

"Wir haben uns getroffen und uns vernünftig ausgetauscht. Ich wollte ein paar Dinge geklärt haben. Es freut mich gehört zu haben, dass die Fortuna mittlerweile sehr breit aufgestellt ist, was das Sponsoring betrifft. Zudem sagte man mir, dass die Fortuna durch die Corona-Krise nicht geschädigt wird. Mehr kann und will ich zu diesem Zeitpunkt nicht sagen", erklärt Lottner, der für Fortuna Köln 244 (45 Tore) und 147 (57) Pflichtspiele für den 1. FC Köln bestritt, gegenüber RevierSport.

Dass Lottner die Regionalliga West immer im Blick hat, verriet er ebenfalls. "Ich war ja auch Trainer der Kölner U21-Mannschaft. Aber auch zuletzt habe ich immer wieder in die West-Staffel geschaut und weiß, dass Rödinghausen und Verl sehr gute Mannschaften und tolle Serien hingelegt haben. Die Liga ist mit den ganzen Traditionsklubs spannend und interessant." Und vielleicht gehört auch schon bald Dirk Lottner zum Inventar der Regionalliga West.

Hier lesen Sie alle News rund um die Regionalliga West

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

18.05.2020 - 20:27 - Tief_im_Westen

Naja, er kann Talente entwickeln. Geld ist auch nicht alles, eine gute Truppe muss nicht zwangsläufig sehr teuer sein. Köln hat zudem viel Potenzial, der Verein und die Stadt. Drei Proficlubs in den ersten beiden Ligen, das wäre schon ne gute Sache. Bis dahin ist es natürlich ein langer Weg.

18.05.2020 - 20:13 - Ronaldo20

Glaube ich nicht wenn das Geld fehlt für gute Spieler sind ihm auch die Hände gebunden

18.05.2020 - 19:55 - Tief_im_Westen

Lottner wäre für die Fortuna ein Glücksfall. Mit ihm wird man zum Kreis der Aufstiegskandidaten aufsteigen.