Oberliga Niederrhein

ETB SW Essen: Trainer vom Dorp lobt Entwicklung seines Teams

Tizian Canizales
14. November 2020, 14:01 Uhr
ETB-Trainer Ralf vom Dorp verteilt Anweisungen. Foto: Michael Gohl

ETB-Trainer Ralf vom Dorp verteilt Anweisungen. Foto: Michael Gohl

Oberligist ETB Schwarz-Weiß Essen hatte sich nach sechs sieglosen Spielen gerade wieder gefangen, dann kam die Corona-Zwangspause. Trainer Ralf vom Dorp glaubt nicht, dass die Amateure im Jahr 2020 noch einmal spielen werden. 

Zwei Spiele, sechs Punkte, zweimal zu Null: Ende Oktober hatte sich der ETB Schwarz-Weiß Essen eindrucksvoll aus der ersten Minikrise der Saison befreit. Auf nur einen Punkt aus sechs Spielen ließ das Team von Trainer Ralf vom Dorp ein 3:0 beim TSV Meerbusch und ein 1:0 gegen den FC Kray folgen. "Ergebnistechnisch kommt die Pause natürlich zu einem schlechten Zeitpunkt", erklärte er. 


Seine Essener sind eine der wenigen Mannschaften, die alle der bis zur Unterbrechung angesetzten Oberliga-Spiele bestreiten konnten. Mit 14 Punkten aus elf Spielen belegen sie aktuell den neunten Tabellenplatz. "Auch wegen unserer guten Vorbereitung sind wir gut in die Saison reingekommen. Dann gab es jedoch einen Knick, uns hat ein Stück weit das Spielglück gefehlt", sagte vom Dorp beispielswiese mit Blick auf die 0:1-Niederlage gegen den SC Velbert, als das entscheidende Tor erst in der 90. Minute fiel. 

ETB fehlte Cleverness, vom Dorp lobt Defensive

Neben dem Spielglück habe seiner Mannschaft in dieser Phase aber auch einfach die Abgeklärtheit gefehlt, wie vom Dorp weiter erläuterte. "Wir haben zwei, drei Spiele kurz vor Schluss verloren. Da waren wir einfach nicht clever genug, um die Ergebnisse über die Zeit zu bringen."


Dahingehend hatte er vor der Corona-Pause eine Entwicklung gesehen. Diesen Fortschritt müssen seine Spieler nun jedoch konservieren. "Wir hatten im Sommer einen Umbruch und haben viele junge Spieler im Kader, die mittlerweile viel gelernt haben. Wir haben unsere Lehren aus dieser Serie gezogen und Fehler immer wieder aufgezeigt. In den vergangenen beiden Spielen stand die Defensive sehr stabil", lobte vom Dorp. 

Ralf vom Dorp glaubt nicht an Restart in 2020

Dass der Spielbetrieb im Amateurbereich schon im Dezember wieder aufgenommen wird, hält er aber für unwahrscheinlich. "Ich befürchte, dass wir in diesem Jahr keinen Fußball mehr spielen werden. Die Corona-Zahlen zeigen keinen guten Trend."


Bis sie wieder ins Training einsteigen dürfen, halten sich die Spieler des ETB Schwarz-Weiß Essen mit intensivem Lauftraining und virtuellem Athletiktraining fit. "Ich will nicht sagen, dass wir perfekt auf einen Kaltstart vorbereitet wären", so vom Dorp. Er sieht seine Mannschaft aber in einer guten Verfassung, um gegebenenfalls schon in zwei Wochen wieder anzutreten. 

Weitere News zum ETB Schwarz-Weiß Essen

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren