Der ETB Schwarz-Weiß Essen spielt seit Jahren in der Oberliga, hat aber dennoch einige Torjäger herausgebracht. Wir haben uns die internen Torschützenkönige von 1999 bis heute angesehen. 

Oberliga Niederrhein

ETB SW Essen: Das sind die besten Torschützen der letzten 20 Jahre

Tizian Canizales
12. April 2020, 16:10 Uhr
Die Spieler des Oberligisten ETB Schwarz-Weiß Essen bejubeln ein Tor. Foto: Funke Foto Services

Die Spieler des Oberligisten ETB Schwarz-Weiß Essen bejubeln ein Tor. Foto: Funke Foto Services

Der ETB Schwarz-Weiß Essen spielt seit Jahren in der Oberliga, hat aber dennoch einige Torjäger herausgebracht. Wir haben uns die internen Torschützenkönige von 1999 bis heute angesehen. 

Jürgen Meier (Saison 1999/00)

In der Oberliga Nordrhein traf Meier in 28 Spielen 17 Mal. Der ETB wurde am Ende Neunte und schloss die Saison damit im soliden Mittelfeld ab. Der heute 53-Jährige Meier trainiert aktuell die B-Jugend der SG Wattenscheid 09. 


Christian Hoffmann (2000/01)
In der Folgesaison gelangen Christian Hoffmann elf Treffer in 31 Spielen. Neben 86 Spielen in der Oberliga Nordrhein spielte er in seiner Karriere auch noch in der Regionalliga West-Südwest. Aktuell trainiert der 44-Jährige den Kreisligisten SV Rahm.  

Mike Möllensiep (2001/02 - 2003/04)
Insgesamt 44 Tore in 98 Spielen gelangen Möllensiep für den Oberligisten ETB in dieser Zeit. Sein Name ist auch heute noch im Ruhrgebiet bekannt, war er doch Teil der Schalker "Eurofighter" und hat mit dem KFC Uerdingen oder Dynamo Dresden weitere namhafte Stationen vorzuweisen. Möllensiep beendete seine Karriere 2017 beim TC Freisenbruch. Am 14. Mai 2019 verstarb er im Alter von nur 43 Jahren an Krebs.

Sascha Wolf (2004/05 - 2007/08)

Wolf spielte im ersten Jahr noch in der Oberliga Nordrhein, die 2005 zur Oberliga Niederrhein wurde. Insgesamt gelangen ihm in vier Jahren 78 Tore in 126 Spielen. Wolf wechselte im Jahr 2004 vom Stadtrivalen Rot-Weiss Essen an den Uhlenkrug, spielte außerdem bei Schalke 04 und Westfalia Herne. Im Sommer 2011 beendete der heute 48-Jährige seine Karriere. 


Sebastian Westerhoff (2008/09 - 2009/10)
Westerhoff traf in 66 Spielen 28 Mal. Während seiner Karriere pendelte er viel im Ruhrgebiet, spielt beispielsweise für den FC Schalke 04, den VfL Bochum oder die Spielvereinigung Erkenschwick. Heute ist der 34-Jährige Trainer des DSC Wanne-Eickel, wo er im Sommer 2019 auch seine Spielerkarriere beendete. 

Dirk Heinzmann (2010/11 - 2011/12)

27 Tore in 59 Spielen gelangen Heinzmann in diesen zwei Jahren NRW-Liga für den ETB. Die NRW-Liga war der Vorgänger der heutigen Oberliga Niederrhein. Heinzmann zog es 2010 ebenfalls vom Stadtrivalen Rot-Weiss zum Turnerbund. Zuvor spielte er mit dem Wuppertaler SV bereits in der 3. Liga. Heute ist Heinzmann 42 Jahre alt.


Mahmoud Nadji (2012/13)
Mit 14 Treffern in 37 Spielen krönte sich Nadji in dieser Oberligasaison zum internen Torschützenkönig. Der gelernte Linksverteidiger ist eigentlich hinten zuhause. In seiner Karriere spielte der Libanese bereits für die U20-Nationalmannschaft, sowie für Bochum, Duisburg und Düsseldorf. Aktuell kickt er beim Bezirksligisten TuS Hannibal. 

Ibrahim Bulut (2013/14)

Mit gerade einmal neun Treffern in 18 Spielen wurde Bulut bester Schütze. Der 26-jährige Türke spielt aktuell bei der TSG Sprockhövel in der Oberliga Westfalen, lief in der Vergangenheit auch schon für den FC Kray, Rot-Weiß Oberhausen oder in der Jugend für die SG Wattenscheid 09 auf. 


Bilal Abdallah (2014/15)
Abdallah traf in dieser Saison in der Oberliga Niederrhein in 29 Spielen 14 Mal. Der heute 24-Jährige kam aus der RWE-Talentschmiede und landetet in der vergangenen Winternpause nach Stationen beim Wuppertaler SV, RW Ahlen und Westfalia Herne beim Oberligisten Hammer Spielvereinigung. 

Chamdin Said (2015/16 - 2016/17)

In 64 Spielen gelangen Said während dieser Zeit 25 Tore. In der Jugend wechselte er zunächst vom ETB zu RWE, um nach einigen Zwischenstationen im Jahr 2015 wieder an den Uhlenkrug zu kommen. Aktuell spielt der 32-Jährige beim VfB Frohnhausen in der Landesliga. 


Marvin Ellmann (2017/18 - 2018/19)
Satte 45 Tore in 62 Spielen schoss Ellmann in diesen zwei Jahren für den ETB. Speziell die Saison 2017/18 mit 31 Toren in 33 Spielen sticht dabei hervor. Aktuell spielt Ellmann noch bei Schwarz-Weiß, wird jedoch im Sommer zum Landesligisten SV Hönnepel-Niedermörmter in die Nähe von Kalkar wechseln. 

Malek Fakhro (2019/20)

Aktuell führt Fakhro die interne Torjägerliste an. Der 22-Jährige kommt aus der eigenen Jugend und steht bei elf Toren aus 20 Spielen. 

Alle News zum ETB Schwarz-Weiß Essen finden sie hier

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren