SV Meppen

Drittligist holt neuen Torwart

20. November 2020, 13:34 Uhr
Torsten Frings ist seit Saisonbeginn Trainer des SV Meppen. Foto: firo

Torsten Frings ist seit Saisonbeginn Trainer des SV Meppen. Foto: firo

Drittliga-Schlusslicht SV Meppen hat auf eine Verletzung reagiert und sich noch einmal auf der Torwartposition verstärkt.

Der SV Meppen hat auf die schwere Verletzung seiner Nummer eins Luca Plogmann - fällt nach einem Patellasehnenriss Ende Oktober im Spiel gegen Dynamo Dresden mehrere Monate lang aus - reagiert und Constantin Frommann vom SC Freiburg verpflichtet. "Wir hatten Constantin schon länger im Blick. Er ist wie Luca ein junger Torwart mit enorm viel Potenzial. Wir sind froh, dass wir in dieser schwierigen Phase eine sehr gute Lösung kurzfristig umsetzen konnten" sagte Meppens Trainer Torsten Frings.


Der 22-Jährige unterschrieb einen Vertrag über zwei Jahre. Frommann wurde im baden-württembergischen Achern geboren. Frommann schloss sich bereits im Alter von zwölf Jahren dem SC Freiburg an und durchlief bei den Breisgauern seitdem sämtliche Nachwuchsteams. 2017 gab er in der Regionalliga Südwest sein Debüt für die zweite Mannschaft der Freiburger, mit der er zuvor als Meister der Oberliga Baden-Württemberg aufgestiegen war. In der Saison 2018/19 war er Teil des Profikaders des SC Freiburg. 

Zur Saison 2019/20 wurde Frommann an den Drittligisten SG Sonnenhof Großaspach verliehen. Am 8. Spieltag erhielt er gegen den FC Bayern München II den Vorzug vor Stammkeeper Maximilian Reule und debütierte im Profifußball. Der Schlussmann absolvierte in seiner Karriere insgesamt 38 Pflichtspiele in der Regionalliga und acht in der 3. Liga. Nach der Station bei Großaspach kehrte er zum SC Freiburg zurück.

Meppen-Spiel fällt aus

Frommann wird auf sein Debüt für die Emsländer, die aktuell den letzten Tabellenplatz in der 3. Liga belegen, noch warten müssen. Wegen der Corona-Fälle im eigenen Team ist auch das für diesen Samstag geplante Drittligaspiel des SV Meppen gegen Türkgücü München verlegt worden. Das teilten die Meppener am Donnerstag mit. Zuvor waren in der 3. Fußball-Liga bereits die Meppener Partien gegen den SV Waldhof Mannheim und beim FC Bayern München II abgesagt worden. Meppen hinkt bis zu zwei Spiele der Konkurrenz hinterher.


Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren