Die Regionalliga-Reserve des Bundesligisten Borussia Dortmund will in der neuen Saison oben mitmischen. Nicht umsonst hat der BVB II Rödinghausens Meistertrainer Enrico Maaßen verpflichtet. Ein Spieler könnte dem Coach nach Dortmund folgen.

RL West

BVB U23 will um Titel mitmischen - SVR-Spieler könnte kommen

04. Juli 2020, 10:26 Uhr
Die BVB-Reserve will in der neuen Saison oben mitmischen. Foto: Stefan Rittershaus

Die BVB-Reserve will in der neuen Saison oben mitmischen. Foto: Stefan Rittershaus

Die Regionalliga-Reserve des Bundesligisten Borussia Dortmund will in der neuen Saison oben mitmischen. Nicht umsonst hat der BVB II Rödinghausens Meistertrainer Enrico Maaßen verpflichtet. Ein Spieler könnte dem Coach nach Dortmund folgen.

Preuß hat ein Händchen für Trainer

Platz vier, fünf und nun Rang sieben: So lauten die Tabellenplätze der Dortmunder U23-Mannschaft in den letzten drei Regionalliga-West-Jahren. "Diese Bilanz ist nicht zufriedenstellen. Allen voran, wenn ich mir die letzten 18 Monate anschaue. Da haben wir uns schon mehr ausgerechnet. Das muss man auch so offen sagen", betont Ingo Preuß, Manager des BVB II, im RevierSport-Gespräch.

Nun scheint es wieder an der Zeit zu sein, dass die Dortmunder höhere Ziele anvisieren. Allein mit der Verpflichtung von Enrico Maaßen, der vom amtierenden Meister SV Rödinghausen kommt, setzte der BVB II ein Zeichen. Preuß bewies schon in der Vergangenheit, dass er ein sehr gutes Händchen für Trainer besitzt. Zuvor hatte er schon David Wagner, Hannes Wolf, Daniel Farke, Jan Siewert und Mike Tullberg als U23-Trainer verpflichtet. Tullberg wird zur neuen Saison die U19 trainieren.

Maaßen: "So oft wie nur möglich gewinnen"

Dass Maaßen geholt wurde, um den BVB II in die 3. Liga zu führen, dagegen wehrt sich Preuß jedoch. "Wir haben ihn verpflichtet, weil wir von seinen Trainer-Qualitäten überzeugt sind. Alles andere hat keine Bedeutung", sagt er und fügt hinzu. "Wir müssen erst einmal in die Saison kommen, schauen wie die Konkurrenten aussehen und dann können wir bezüglich unserer Zielsetzung mehr sagen."

Auch wenn Preuß sich nicht in die Karten schauen lassen und das Wort "Aufstieg" aussprechen will, liegt es auf der Hand, welche Ziele die Borussia-Reserve verfolgt. Alles andere als der Titelkampf wäre eine erneute Enttäuschung. Angesprochen auf das Saisonziel, sagte der Coach Maaßen vor wenigen Wochen im Interview mit "fussball.de". "Wir verfolgen zwei Ziele: Die optimale Entwicklung der Talente und gewinnen - so oft wie nur möglich. (lacht)."

Auch der 36-jährige Fußballlehrer ist nicht nach Dortmund gewechselt, um um Platz fünf zu spielen. Er will sich als Trainer weiterentwickeln, der Mannschaft seinen Stempel aufdrücken und im Optimalfall Meister werden - wie schon mit Rödinghausen.

Franz Pfanne auf der Wunschliste - 16 Spieler umfasst der aktuelle Kader

Im Kampf um die Meisterschaft könnte der U23 des BVB in Zukunft Franz Pfanne helfen. Er gilt nach RevierSport-Informationen als Wunschkandidat für das defensive Mittelfeld. Aber auch einige Zweit- und Drittligisten, allen voran Magdeburg und Dresden, sind an Pfanne interessiert.

Der 25-Jährige absolvierte in den letzten zwei Jahren 54 Spiele für Rödinghausen unter Maaßen. Einst holte ihn der Coach von Baudissa Bautzen nach Ostwestfalen. Vielleicht folgt Pfanne Maaßen nun ins Ruhrgebiet.

In der kommenden Woche wollen die Dortmunder einige Zugänge präsentieren. Bislang stehen mit Immanuel Pherai, Alaa Bakir (beide eigene U19), Aday Ercan (SC Wiedenbrück) und Moritz Broschinski (Energie Cottbus) vier Zugänge fest. Dazu gesellen sich mit Chris Führich, Patrick Osterhage, Taylan Duman, Steffen Tigges, Marco Hober, Lars Bünning, Haymenn Bah-Traore, Julius Schell, Maximilian Hippe, Jan Reckert, Marco Rente und Dominik Wanner zwölf Spieler, die für die Saison 2020/2021 noch vertraglich an den BVB gebunden sind.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

05.07.2020 - 16:53 - derdereuchversteht07

Ja, so könnte in den nächsten Jahren die Tabelle der ersten und dritten Liga aussehen.
Also identisch!
In der Bundesliga das Aushängeschild die erste Mannschaft und in der dritten Liga die millionenteure Talentschmiede.
Und die millionenteure Talentschmiede lässt im vorletzten Spiel eine B Mannschaft gegen den MSV spielen.
Unfassbar!
Leider gibt es immer noch Menschen die nicht sehen wollen was hier geschieht.

05.07.2020 - 12:21 - faser1966

In nicht zu langer Zukunft, hier schon mal die Tabellen der nächsten Jahre.
1. Bayern
2. BVB
3. Leipzig
usw.
Kommt euch die Tabelle bekannt vor.
Da die Zweiten ja nicht aufsteigen dürfen, steigen dann die Oberligameister direkt in die zweite Bundesliga auf.
Einige user finden das aber garnicht so schlimm.

05.07.2020 - 11:59 - Außenverteidiger

Gerade die letzten beiden Punkte sprechen für deine Ahnungslosigkeit. Abgerechnet wird in professionellen Bereichen, sprich Berufen, nicht auf dem Platz,Werkbank, Büro. Die Buchführung entscheidet, wo der Weg hingeht.
Der FC Bayern 2 war gespickt mit top Talenten. Ein Wahnsinnskader. Dazu die unterjährigen Transfers, eine weltklasse Infrastruktur. Letztere sorgt, gerade nach dem Winter, für extreme Wettbewerbsvorteile. Ähnlich wie der Vergleich zwischen einer CNC Maschine und Drehbank. Welches Unternehmen hat Vorteile? :P
Wir reden hier über den Wettbewerb. Das der in Schieflage ist, sieht mittlerweile sogar die Unterschicht. Lediglich die Gründe sind für manche nicht erklärbar, weil sie keine Ahnung von wirtschaftlichen Zusammenhängen haben. Daher kommen die banalen oberflächlichen Argumente, die du im ersten Teil auflistet.

05.07.2020 - 08:56 - User1

Mich stören die Zweitmannschaften überhaupt nicht, zumindest in derRL West gibt es ja jedes Jahr stärkere Mannschaften.
Letzte Saison wurde auch n Hype um Köln 2
gemacht. Und was war dann?
Ich finde das eh schon langweilig: dem Einen passt es nicht, das Zweitmannschaften spielen, dem Anderen haben npaar Teams zuwenig "Tradition";
Andere stört, das manche Vereine zuwenig Zuschauer mitbringen, um deren teure Kader mitzufinanzieren, usw...
Abgerechnet wird auf dem Platz!
Wer, wenn nicht absolute Insider, kannte vorher die Spieler von Bayern 2? Ich nicht, ausser den Wriedt, und den Früchtl.

04.07.2020 - 17:00 - Außenverteidiger

Alle rauf! An diejenigen, die den Sport separieren: Wieso darf die U23 von Bayern nicht aufsteigen? Haben sich sportlich qualifiziert. :P

04.07.2020 - 16:21 - lapofgods

Wie? Da wagt es einer RWE Konkurrenz zu machen? Unverschämtheit so was.

04.07.2020 - 13:50 - RWE Lölle

Danke dasselbe wollte ich gerade schreiben .Die Regio ist denen da oben Scheiß egal .Es wird im nächsten Jahr ein Kampf auf biegen und brechen .Und wenn einer der U Vereine hoch will dann schaffen die es auch .

04.07.2020 - 13:44 - derdereuchversteht07

Leider ist das nicht gewollt.
Die Mächtigen sitzen letztendlich nicht beim DFB.
Die Vereine der unteren Ligen denken leider auch nur von zwölf bis Mittag, sonst würde man mal eine Einheit bilden.
Dieses Problem bzw. die Probleme werden uns Fans noch Jahre begleiten.
Mir fehlt da die Hoffnung.

04.07.2020 - 13:30 - Spieko

Denke, hier muss gehandelt werden...
Strukturen und Statuten schnellstens ändern
Sollen doch alle 2.Mannschaften der BL in einer Liga spielen....

04.07.2020 - 13:19 - who-knows

Genauso wie Köln 2, BMG 2, D'Dorf 2 usw.
Nochmal, der Verband muss die Strukturen ändern, ob die Vereine wollen, oder nicht!
In England wird es z.B vorgemacht

04.07.2020 - 11:42 - faser1966

Wettbewerbsverzerrung nimmt seinen Lauf. Die bringen alle Ihre zweiten Mannschaften hoch um noch mehr Kohle abzusaugen.
Der BVB ist kein Deut besser als die Knödelfresser.