Bei Borussia Dortmund läuft es gut zwei Wochen vor dem ersten Pflichtspiel der neuen Saison noch nicht rund. Im Test gegen den SC Paderborn am Freitag musste sich der Fußball-Bundesligist mit einem 1:1 (0:0) begnügen.

Testspiel

Borussia Dortmund: Nur Unentschieden gegen Paderborn

28. August 2020, 17:26 Uhr
Borussia Dortmund und der SC Paderborn trennten sich in einem Testspiel mit 1:1-Unentschieden. Foto: firo

Borussia Dortmund und der SC Paderborn trennten sich in einem Testspiel mit 1:1-Unentschieden. Foto: firo

Bei Borussia Dortmund läuft es gut zwei Wochen vor dem ersten Pflichtspiel der neuen Saison noch nicht rund. Im Test gegen den SC Paderborn am Freitag musste sich der Fußball-Bundesligist mit einem 1:1 (0:0) begnügen.

 In der im Rahmen der digitalen Saisoneröffnung am eigenen Trainingszentrum ausgetragenen Partie offenbarte die Borussia nach dem Führungstreffer von Immanuel Pherai (30. Minute) bedenkliche Schwächen in der Defensive. Das nutzte Kai Pröger und traf in der 67. Minute zum verdienten Ausgleich für den mutig aufspielenden Zweitligisten.

Noch nicht zum Einsatz kamen der in der Vorwoche für zwei Jahre von Real Madrid ausgeliehene Brasilianer Reinier und Rekonvaleszent Marco Reus. Darüber hinaus verzichtete BVB-Trainer Lucien Favre auf sieben weitere entweder angeschlagene oder im Aufbau befindliche Feldspieler. Eine Stunde nach der Partie steht ein zweiter Test an. Gegner ist der VfL Bochum, der trotz eines positiven Corona-Falls zu Wochenbeginn Entwarnung gegeben hatte. Weitere Tests bei den Spielern am Vortag waren durchweg negativ. dpa

Mehr zum Thema

Kommentieren

30.08.2020 - 09:43 - lappes

...na immerhin kannst du mittlerweile, bye, bye, richtig schreiben,...hat dir ja jüngst noch, erhebliche Probleme bereitet.

Ansonsten wie immer, großer Kokolores.

Abstiegskandidat, nichts auf dem Tacho, aber trotzdem große Fresse.....wie immer.

Beitrag wurde gemeldet

30.08.2020 - 09:05 - Grattler

Eine durchschnittlicher Zweitligist zeigt den Lüdenscheidern deutlich die Grenzen. 3:1 verloren und absolut chancenlos selbst die Paderborner lachen sich schlapp.
Im Gegensatz zu Schalke die euch beim historischen 4:2 Sieg im Abstiegskampf den entscheidenden Stoß für den nicht gewonnen Meister Titel gegeben haben, könnt ihr keinen Abstiegskampf.


Für euch Träumer endet die Saison in ein Desaster.

BVB: die Chronik eines nie erwarteten Absturzes
VOR 6 JAHREN
Dortmund - Mit hohen Erwartungen ist Borussia Dortmund in die Saison 2014/15 gestartet. Vor der Saison hatte es wohl niemand für möglich gehalten, dass der BVB am Ende der Hinrunde auf Platz 17 steht - einem direkten Abstiegsplatz. Für das Team von Jürgen Klopp ist der Absturz eine ganz neue Situation.

Nur dieses Mal geht es direkt in die zweite Liga.


Dank Aki der Favre schon vor dem Saison Start zerlegt hat...
Die Leistung der Schwach gelben sieht man ja, noch nicht einmal gegen Zweitliga Durchschnitt kann man sich behaupten.

Bye Bye Lüdenscheid

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

29.08.2020 - 20:02 - Spieko

so isses...und die Bochumer steigen dann auf...

29.08.2020 - 10:24 - lappes

Übernächste Saison steht die Spielpaarung : VFL Bochum gegen FC Schalke 04, im Spielplan der zweiten Bundesliga,...wenn Bochum nicht aufsteigt.

29.08.2020 - 09:31 - Nathan

Für diese Biene Maja Luschen reicht unsere Traditions Elf zum Auftakt.
Die blamieren sich gegen biedere Zweitligisten.

Die Gladbacher Vereinsspitze hat Esprit und Niveau nicht dieser Schwatzke das ist ein Tönnies Klon. Wie der mit dem Favre umgeht ist nur noch peinlich.
Zum Fremdschämen ist das.

29.08.2020 - 08:37 - lappes

Waldorf und Statler !

28.08.2020 - 22:02 - Grattler

Blamage gegen einen mittelmäßigen Zweitligisten aus Bochum 1:3 verloren.

Die wollen Deutscher Meister werden hahaha

Abstiegskampf können die Schickimicki Millionäre nicht
Und keiner hat einen Vertrag für die zweite Liga :-).

28.08.2020 - 20:54 - Schacht 7

Euphorie sieht anders aus da brennt der Baum schon jetzt nach dem Remis gegen Paderborn. Und von Rotterdam ganz zu schweigen.
Der Watzke hat Nichts auf dem Tacho
aber immer große Fresse.
Der arme Lucien was muss der alles durchmachen. Dankbarkeit für die erbrachten Leistungen sind ein Fremdwort bei der AG.
Wie soll sich ein Trainer fühlen wenn er die Zeitung aufschlägt und es steht darin daß sein Vertrag nur bei Gewinn des Meistertitels verlängert wird.

28.08.2020 - 19:20 - Grattler

1:1 gegen einen Zweitligisten wo der
Komplette Lizenzspieler-Etat von Paderborn kleiner ist als das Gehalt mancher BVB Profis.

Sie wollen allen Ernstes Deutscher Meister werden Herr Watzke, im Fussball oder Handball ?
In der größten Boulevard Zeitung mit den vier Buchstaben haben sie ihren Trainer schon ein Ultimatum gesetzt
Gewinn der Meisterschaft oder keine Vertragsverlängerung.
So untergräbt man die Autorität des besten Trainers nach Klopp.
Diese Mannschaft besteht überwiegend aus Söldnern da hat der Ulli Hoeneß schon Recht die Sieger DNA hat niemand beim BVB..


Watzke versucht, den Fans Sand in die Augen zu streuen "Meisterschafts Gerede" um damit von eigenen Fehlern und Unzulänglichkeiten abzulenken
Tuchel lässt grüßen und demnächst ist Favre das Opfer

So wird das nichts mit einem Platz im internationalen Wettbewerb Werder Bremen lässt grüßen,....