Der TV-Blackout zum Neustart der Fußball-Bundesliga nach der Corona-Pause ist abgewendet. 

Bundesliga

Blackout abgewendet: DAZN darf Montagsspiel übertragen

17. Mai 2020, 13:46 Uhr
Foto: dpa

Foto: dpa

Der TV-Blackout zum Neustart der Fußball-Bundesliga nach der Corona-Pause ist abgewendet. 

Die Live-Übertragung der Partie Werder Bremen gegen Bayer 04 Leverkusen wird am Montagabend im Streamingdienst DAZN gezeigt. Das teilte die Deutsche Fußball Liga am Sonntag über Twitter mit. „Hinsichtlich weiterer Spiele befindet sich die #DFL in Gesprächen“, hieß es.

Lange Zeit stand eine Übertragung der letzten Partie des 26. Spieltags auf der Kippe. Hintergrund des Problems ist ein Streit um den TV-Vertrag zwischen dem Konzern Eurosport/Discovery und der DFL.

DAZN hat eine Sublizenz vom Spartensender Eurosport erworben, der sich in der bisher letzten Ausschreibung die Rechte für insgesamt 40 Punktspiele live gesichert hatte: für die 30 Bundesliga-Partien am Freitag, jeweils fünf am Sonntag und Montag. Nach zwei Spielzeiten mit mäßigem Zuschauererfolg hatte sich Eurosport im vergangenen Sommer gegen die weitere Nutzung der Rechte entschieden und einen Kontrakt mit DAZN abgeschlossen.

Bisher hat Eurosport nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur die letzte TV-Rate der laufenden Saison nicht bezahlt - und DAZN nicht seinen Anteil an den Eurosport-Mutterkonzern Discovery. dpa

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

17.05.2020 - 20:05 - hoelwil

Ist doch klar DAZN wird seinen letzten Anteil nicht an Eurosport sondern an die DFL direkt leisten.Aber wofür; 25% weniger Zweikämpfe, 22% weniger Angriffe, geringeres Spieltempo und kaum ein Spieler läuft über 10 Km. Das sind lächerliche Leistungen, die da angeboten werden und dann gibts noch zum Kompott keine Zuschauer und damit keine Stimmung. Nirgendwo bekommt man Reichweiten Daten,die würden mich mal interessieren. Denn wenn man wüsste, wieviel Leute tatsächlich zugesehen haben , dann hätte man Daten für den Restwert des Produktes BL Fussball.