Der MSV Duisburg hat am Samstagnachmittag das zweite Testspiel während seines Trainingslagers absolviert - und einen Sieg gegen den holländischen Erstligisten Vitesse Arnheim eingefahren.

Testspiel

Aufholjagd - MSV Duisburg schlägt Erstliga-Klub

11. Januar 2020, 17:52 Uhr

Foto: firo

Der MSV Duisburg hat am Samstagnachmittag das zweite Testspiel während seines Trainingslagers absolviert - und einen Sieg gegen den holländischen Erstligisten Vitesse Arnheim eingefahren.

Im zweiten Testspiel im Portugal-Trainingslager hat der MSV Duisburg einen Sieg eingefahren. Die Meidericher besiegten den niederländischen Eredivisionär Vitesse Arnheim nach einer Aufholjagd in der Schlussphase mit 3:1 (0:0). In der er ersten Vorbereitungspartie am Mittwoch war es noch umgekehrt gelaufen: Da hatte der MSV zwischenzeitlich mit 2:0 gegen Portimonense SC geführt, am Ende aber 2:3 verloren. 

Cheftrainer Torsten Lieberknecht setzte in der Startelf weitestgehend auf sein Stammpersonal und brachte Leistungsträger wie Moritz Stoppelkamp oder Joshua Bitter. Tore bekamen die rund 100 mitgereisten Duisburg-Anhänger in den ersten 45 Minuten nicht zu sehen.

Zur zweiten Halbzeit wechselte Lieberknecht munter durch. Nur Marvin Compper und Lukas Scepanik standen weiterhin auf dem Rasen. Ansonsten brachte der Coach neun neue Akteure, darunter auch Ersatztorhüter Steven Deana. 

Daschner, Engin und Slivkovic schießen MSV Duisburg zum Sieg

Der Schweizer musste allerdings nur vier Minuten nach Wiederanpfiff hinter sich greifen. Riechedly Bazoer, im Sommer vom VfL Wolfsburg nach Arnheim gewechselt, brachte die Niederländer mit einem Schuss in den Winkel in Führung (49.). 

Doch der MSV stemmte sich gegen die drohende Pleite und belohnte sich in der Schlussviertelstunde. Innerhalb von einer Minute drehten Lukas Daschner (75.) und Ahmet Engin (76.) per Strafstoß - er war zuvor selbst gefoult worden - die Partie. Und in der 81. Minute legte Petar Sliskovic noch das 3:1 nach. 

Für das Lieberknecht-Team war es der letzte Test im Trainingslager, aus dem die Meidericher am kommenden Dienstag zurückkehren werden. Bevor der MSV am 25. Januar mit dem Heimspiel-Kracher gegen den FC Ingolstadt in der 3. Liga die Aufstiegsmission startet, treffen die Duisburger noch auf den Regionalliga-Spitzenreiter SV Rödinghausen (Samstag, 18. Januar/17 Uhr).

Die Aufstellungen

MSV Duisburg - Halbzeit eins: Weinkauf - Compper, Scepanik, Stoppelkamp, Albutat, Mickels, Bitter, Vermeij, Gembalies, Ben Balla, Boeder

MSV Duisburg - Halbzeit zwei: Deana - Budimbu, Rahn, Compper, Scepanik, Jansen, Sicker, Karweina, Daschner, Engin

Vitesse Arnheim: Pasveer - Lelieveld, Doekhi, Obispo, Clark, Bero, Foor, Bazoer, Tannane, Matavz, Linssen

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

13.01.2020 - 22:11 - JAM67

@ RWE-Serm:
Im Gegensatz zu den RWE Fans, müssen viele MSV Fans auch in der Winterpause arbeiten.
Und zu "100 Fans dabei, lächerlich." Sage ich nur, ich habe da in dem Video von eurem Kapitän
gerade mal 3 Fans im Hintergrund gesehen und ich denke mal die kleine Traube im Vordergrund,
war euer Trainer und Betreuerteam. Also nach Portugal schaffen es wenigstens 100 Zebras,
nach Spanien schaffen es gerade mal drei Fans von dem ach so großen RWE.
Oder waren die drei im Hintergrund vielleicht doch auch Spanier ha ha ha

12.01.2020 - 07:44 - RWE-Serm

100 Fans dabei, lächerlich.

11.01.2020 - 23:18 - lapofgods

Ja, der spielt da, wo der Ex-Insolvenzler, Weltrekordhalter in Sachen Lizenzentzüge und elefantöste Viertligist weltweit und aller Zeiten nie hinkommt.

11.01.2020 - 21:12 - Red-lumpi

Ach Gottchen msv, den Pleiteclub gibbet auch noch ???

11.01.2020 - 19:54 - lapofgods

Arnheim hat nicht so wüst gewechselt, wie ich das bei dem Spielverlauf erwartet hätte:

Pasveer, Lelieveld, Doekhi, Obispo, Clark, Bero, Foor (69’ Vroegh), Bazoer (80’ Grot), Tannane (69’ Dicko), Matavz (46’ Buitink), Linssen

Andererseits kenne ich natürlich keinen von denen. Aber mit ihrer 2. Mannschaft werden die kaum gegen uns eine Woche vor dem Ligsstart (Sittard) testen.