RL

Alemannia Aachen: Darum fiel die Trainer-Wahl auf Patrick Helmes

17. April 2021, 21:30 Uhr
Patrick Helmes (links), hier mit Peter Stöger, wird ab dem 1. Juli 2021 Trainer bei Alemannia Aachen. Foto: firo

Patrick Helmes (links), hier mit Peter Stöger, wird ab dem 1. Juli 2021 Trainer bei Alemannia Aachen. Foto: firo

Seit Freitag ist es amtlich: Der frühere deutsche Nationalspieler und Bundesligaprofi Patrick Helmes wird zur kommenden Saison Trainer von Alemannia Aachen. Die Alemannia-Bosse erklären, warum die Wahl auf Helmes fiel.

RevierSport hatte am Freitag exklusiv berichtet, dass Patrick Helmes ab dem 1. Juli 2021 neuer Trainer des West-Regionalligisten Alemannia Aachen wird. Wenige Stunden nach der RS-Meldung stellten die Aachener den 37-jährigen Ex-Profi auch offiziell vor. Helmes erklärte, warum er in Aachen unterschrieb und die Verantwortlichen erläuterten ihre Entscheidung für Helmes. Nach unseren Informationen setzte sich der ehemalige deutsche Nationalspieler, der 13 Länderspiele für die DFB-Auswahl bestritt, gegen David Bergner (zuletzt Chemnitzer FC ) und Daniel Steuernagel (zuletzt KFC Uerdingen) durch.


"Wir sind überzeugt, dass Patrick Helmes der richtige Trainer für unsere zukünftige Ausrichtung ist“, erklärte Alemannias Geschäftsführer Martin Bader die Verpflichtung des ehemaligen Top-Stürmers. "Ich kenne Patrick aus der Zeit in der Bundesliga und wir hatten seit meinem Amtsantritt in Aachen Kontakt. Mit Patrick Helmes konnten wir einen jungen und ehrgeizigen Trainer für die Alemannia gewinnen, der auf seinen bisherigen Stationen schon reichlich Erfahrungen sammeln konnte. Darüber hinaus hat er während seiner Profikarriere als Spieler mit namhaften Trainern zusammengearbeitet, von denen er viel gelernt hat. Patrick steht für genau die Portion Begeisterung, Professionalität, Ehrgeiz und Erfahrung als Profi und als Trainer, die wir uns für diese Position bei der Alemannia wünschen."

Aachens Präsident Dr. Martin Fröhlich ergänzte: "Ich freue mich, dass mit dem Trainer Patrick Helmes und dem Geschäftsführer Martin Bader nun die wichtigen Personalien bei der Alemannia besetzt sind und wir sehen uns gut aufgestellt für die zukünftigen Aufgaben."

Helmes: "Ich bin total heiß auf die Aufgabe"

Patrick Helmes brennt bereits darauf, seinen Dienst am Tivoli im Sommer anzutreten: "Ich bin total heiß auf die Aufgabe, die bei der Alemannia auf mich wartet. Ich bin es gewohnt, im Team zu arbeiten und werde mich mit meiner Leidenschaft für attraktiven Fußball bei der Alemannia voll und ganz einbringen, damit es den Fans Spaß bereitet, uns Fußball spielen zu sehen."

Patrick Helmes
wurde am 1. März 1984 in Köln geboren. In seiner Zeit als aktiver Fußballer spielte er unter anderem für die Sportfreunde Siegen, den 1. FC Köln, Bayer 04 Leverkusen und den VfL Wolfsburg. In 177 Spielen in der ersten und zweiten Bundesliga erzielte er 88 Tore. Für die deutsche Nationalmannschaft bestritt er 13 Länderspiele (2 Tore). In seiner noch jungen Trainerkarriere arbeitete er für die Nachwuchsabteilung von Bayer 04 Leverkusen, die Zweitvertretung des 1. FC Köln, Rot-Weiß Erfurt und zuletzt für den österreichischen Bundesligisten FC Admira Wacker Mödling. 

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

18.04.2021 - 12:14 - Modefan

Wie lange läuft der Vertrag von Helmes ? Gilt er auch für die Mittelrheinliga ?