Torhüter Markus Pröll hat bei Bundesligist Eintracht Frankfurt gut zwei Monate nach seiner Schulter-Operation jetzt wieder das Training aufgenommen.

Pröll trainiert wieder

Kampf um die Frankfurter Nummer 1

sid
12. November 2009, 11:35 Uhr

Torhüter Markus Pröll hat bei Bundesligist Eintracht Frankfurt gut zwei Monate nach seiner Schulter-Operation jetzt wieder das Training aufgenommen.

"Die Muskulatur im Arm hat zwar noch nicht wieder die alte Kraft, aber ich habe in der Schulter keine Schmerzen mehr", sagte der 30-Jährige.

Pröll will bei den Hessen den internen Kampf um die Nummer 1 im Tor gegen Oka Nikolov und Ralf Fährmann aufnehmen. Der Schlussmann war Anfang September nach einem Testspiel gegen den SV Hofheim beim Ansturm der Autogrammjäger über ein kleines Mädchen gestürzt und hatte dabei eine Schultereckgelenk-Sprengung erlitten.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren