Der FC Bayern München konnte bereits am Montagabend vermelden, dass der Vertrag mit Roque Santa Cruz bis 2009 verlängert wurde. Bei Sebastian Deisler sieht es nach Angaben der Münchner ebenfalls gut aus.

Santa Cruz verlängert, Deisler ist kurz davor

15. November 2005, 13:43 Uhr

Der FC Bayern München konnte bereits am Montagabend vermelden, dass der Vertrag mit Roque Santa Cruz bis 2009 verlängert wurde. Bei Sebastian Deisler sieht es nach Angaben der Münchner ebenfalls gut aus.

Der FC Bayern München ist in den Verhandlungen mit seinen Spielern ein großes Stück weiter gekommen. Wie bei der Jahreshauptversammlung des Rekordmeisters bekannt wurde, hat Angreifer Roque Santa Cruz, an dem Hertha BSC Berlin Interesse hatte, seinen Vertrag bis 2009 verlängert. Auch bei Nationalspieler Sebastian Deisler ist Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge "hoffnungsvoll, dass wir in Kürze Vollzug melden können." Der Vertrag von Deisler läuft zum Saisonende aus.

Als "sehr schwierig" bezeichnete Rummenigge dagegen das Unterfangen, Willy Sagnol weiter an den FC Bayern zu binden: "Wir werden alles in die Waagschale werfen, aber Juventus Turin ist ein ernst zu nehmender Konkurrent. Die Nachfrage nach Willy ist groß." Laut Bild-Zeitung ist sich der Franzose mit Juve so gut wie einig. Sagnol soll ein Angebot über vier Jahre und 20 Millionen Euro vorliegen.

Weiteres Gespräch mit Sagnol

In den nächsten Tagen will Rummenigge mit Sagnol noch einmal reden. Mit den anderen Akteuren, bei denen die Verträge am Saisonende auslaufen, soll bis zur Winterpause gesprochen werden - auch mit Torwart Oliver Kahn: "Uli Hoeneß hat mit ihm vereinbart, dass wir in der Winterpause eine Entscheidung treffen. Beide Seiten sehen das sehr relaxed."

Neben Santa Cruz haben bisher bereits Owen Hargreaves und Martin Demichelis jeweils bis 2010 ihre Verträge beim Rekordmeister verlängert. Eine Entscheidung steht weiterhin im Fall von Nationalmannschafts-Kapitän Michael Ballack aus. Offen ist zudem die Zukunft von Ali Karimi, Mehmet Scholl, Ze Roberto und Bixente Lizarazu.

Autor:

Kommentieren