Nach der verkorksten letzten Saison ist der Umbruch in Wülfrath bisher geglückt. Derzeit befindet sich die Truppe von Trainer Frank Kurth auf Rang sechs.

Expertentipp NL

"Stehen mit elf Punkten gut da"

Christian Krumm
18. September 2009, 12:20 Uhr

Nach der verkorksten letzten Saison ist der Umbruch in Wülfrath bisher geglückt. Derzeit befindet sich die Truppe von Trainer Frank Kurth auf Rang sechs.

„Mit elf Punkten stehen wir gut da", betont Wülfraths Präsident Michael Massenberg. „Deshalb bin ich auch zufrieden, schließlich hatten wir vom Papier her ein sehr schwieriges Auftaktprogramm.“
Am letzten Wochenende gab es in Viersen die zweite Niederlage. „Da konnten wir nicht an die guten Leistungen aus den ersten Spielen anknüpfen. Aber am Sonntag wird man eine ganz andere Mannschaft sehen“, ist sich Massenberg sicher, der sich auf den Tabellenführer TuRU Düsseldorf freut. „Gegen den Spitzenreiter ist man besonders motiviert. Hinzu kommt, dass wir gegen gute Gegner immer besser aussehen.“

Coach Kurth hatte vor der Saison einiges zu tun, schließlich musste er zahlreiche neue Spieler in den Kader einbauen. „Ich habe das nicht als Problem angesehen, weil die Leute, die wir geholt haben, teilweise schon Niederrheinliga-Erfahrung hatten. Daher gab es keinen großen Findungsprozess“, berichtet Massenberg, der für RS den achten Spieltag tippt.

Autor: Christian Krumm

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren