Bezirksliga 8: 1.Spieltag, Vorschau & Expertentipp

Erste Gipfeltreffen im Emscherstadion

fg
11. August 2006, 16:39 Uhr

Die Bezirksliga 8 blickt dem Saisonstart entgegen. Nachdem die Dominanz von Westfalia Wickede im Vorjahr für Langeweile sorgte, erwarten die Trainer in der kommenden Saison einen spannenderen Titelkampf. Der Spielplan wartet dabei gleich zum Saisonauftakt mit einem echten Kracher auf.

SpVg. Holzwickede – ASC 09 Aplerbeck
(So., 18.30 Uhr, Emscherstadion)

Im traditionsreichen Emscherstadion begegneten sich zwei Topfavoriten auf den Titel. "Da wird sich direkt zeigen, was unsere gute Vorbereitung wert war", sagt Aplerbecks Pressesprecher Thorsten Casper.

Der Landesliga-Absteiger meisterte die ersten Wochen der Operation Wiederaufstieg beachtlich. Der neue Spielertrainer Hannes Wolf impfte der verunsicherten Truppe neues Selbstbewusstsein ein, mit schwungvollem Offensivfußball feierte der ASC einige Erfolge bei Vorbereitungsturnieren und scheiterte beim eigenen "Dr. Peters-Cup" erst im Finale an Wickede. „Die Art und Weise, wie wir gespielt haben, macht Hoffnung, um den Titel mitspielen zu können", sagt der oberligaerfahrene Coach.
Dennoch ruft man keine Aufstiegspflicht aus. "Nach der Art und Weise, wie wir abgestiegen sind, tun wir uns mit Prognosen schwer", meint Thorsten Caspers. Die auf einen Spitzenplatz in der Landesliga ausgerichtete Mannschaft versagte kläglich.

Doch der Großteil der "Absteiger" blieb in Aplerbeck. Jörg Sauerland wird in der Beziksliga ebenso weiter für den ASC spielen wie Daniel Weies, Andreas Müller, Miguel Moreira oder Tim Spitzer. Hinzu kommen hoffnungsvolle Talente wie Michael Cuper und Lasse Mening.

Dass die SpVg. Holzwickede hingegen immer noch in der Bezirksliga herumkrebst, ist bei einem Blick auf die Verhältnisse dort kaum zu begreifen. Der Deutsche Amateurmeister von 1976 besitzt eine große Geschichte, ein tolles Stadion, gute Jugendarbeit - und dennoch reichte es in den letzten Jahren nie zum Sprung in die Landesliga. Nach zwei mehr als durchwachsenen Jahren, die fast mit dem Absturz in die A-Liga geendet hätten, geht die Mannschaft um Spielertrainer Marcus Reis nun das große Ziel ein weiteres Mal an.

Beim Duell im Emscherstadion kann sich der ASC großer Unterstützung seines Anhangs gewiss sein. Die Fans organisieren eine Radtour ins nahe gelegene Holzwickede.

SV Südkirchen – SuS Derne
(So., 15 Uhr, Sportplatz „Am Böckenbusch)

Als Aufsteiger wirbelte Derne die Liga im Vorjahr gewaltig durcheinander und landete am Ende auf Platz fünf. „Das gilt es jetzt zu bestätigen“, sagt Trainer Holger Tremblau. Die Vorbereitung nährte dabei seinen Optimismus. „Wir haben uns von Spiel zu Spiel gesteigert.“ Die drei Neuverpflichtungen von Phönix Eving – Norman Sambale, Andre Wersing und Christian Sänger – zeigten dabei schon, dass sie in der Lage sind, der Mannschaft weiterzuhelfen. Mit Südkirchen wartet dabei aber eine Art Angstgegner auf die Derner. „Wir haben gehörigen Respekt“, bekennt Holger Tremblau. Im Vorjahr setzte es mit 1:4 und 1:5 zwei deftige Pleiten.

Den 1. Spieltag tippt Michael Schacht (DJK TuS Körne)

Autor: fg

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren