Kuranyi schießt Schalke zum Derby-Sieg

13. August 2005, 17:25 Uhr

Dank zweier Treffer von Nationalspieler Kevin Kuranyi hat Schalke 04 das Ruhrgebiets-Derby bei Borussia Dortmund mit 2:1 (1:1) für sich entschieden. Ebi Smolarek hatte den BVB zunächst in Führung gebracht.

Neuzugang Kevin Kuranyi hat Schalke 04 nach dem zweiten Saisonspiel die "weiße Weste" bewahrt. Vor den Augen von Bundestrainer Jürgen Klinsmann besiegelte der Nationalstürmer mit seinen Treffern in der 22. und 58. Minute den 2:1 (1:1)-Erfolg der Königsblauen im 126. Revierderby bei Borussia Dortmund. Damit ist Schalke im Westfalenstadion seit nunmehr sieben Jahren unbesiegt und nahm erfolgreich Revanche für die 1:2-Pleite am 14. Mai dieses Jahres in der heimischen Arena.

Die Borussen gingen durch den Polen Ebi Smolarek vor 81.264 Zuschauern in der Dortmunder WM-Arena in der 17. Minute in Führung, bevor Kuranyi die BVB-Serie von zuvor zehn Spielen ohne Niederlage beendete.

Nach gutem Start und dem Ausgleich von Schalke schienen beide Teams mit dem Ergebnis zufrieden zu sein, denn die Begegnung verflachte etwas. Erst nach dem Wiederanpfiff kam Schwung in die Begegnung, weil Dortmund das Tempo forcierte. Die erste hochkarätige Möglichkeit ergab sich jedoch bei Schalke durch einen allerdings verunglückten Volleyschuss des Ex-Bremers Fabian Ernst.

Nachdem Schalkes Torhüter Frank Rost einen Kopfball des Dortmunder Torjägers Jan Koller parierte, nutze Kuranyi einen "Blackout" in der Dortmunder Abwehr mit einem Flachschuss aus rund 22 Metern zu seinem zweiten Saisontreffer. In der Schlussphase setzten die Borussen alles auf eine Karte, drängten die Gäste in die Defensive, doch es fehlte an der letzten Konsequenz und auch Kaltschnäuzigkeit, um das Derby zu drehen.

Autor:

Kommentieren