Mit einer Schrecksekunde begann die Partie der Fortuna-Reserve gegen Wormatia Worms. Doch Deniz Kadah sorgte schließlich für ein versöhnliches Ende.

Kadah in letzter Minute

Fortuna II spielt wieder remis

15. August 2009, 17:44 Uhr

Mit einer Schrecksekunde begann die Partie der Fortuna-Reserve gegen Wormatia Worms. Doch Deniz Kadah sorgte schließlich für ein versöhnliches Ende.

Wir haben die erste Halbzeit verschlafen, in der zweiten dann mehr investiert und sind für das höhere Risiko, das wir eingegangen sind, schließlich auch belohnt worden.“ So knapp fasste Fortuna-Trainer Goran Vucic die Partie seiner Elf gegen Wormatia Worms zusammen, die mit 1:1 genauso unentschieden endete wie das erste Saisonspiel gegen die Reserve des 1. FC Köln (2:2).

Angefangen hatte das Spiel mit einer echten Schrecksekunde: Nach sieben Minute schlug ein abgefälschter Schuss von Danijel Gataric hinter Patrick Nettekoven. Von diesem Schock erholten sich die Gastgeber erst nach der Pause. Nun drückten und drängten sie, doch erst Deniz Kadah erlöste seine Elf in der Schlussminute.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren