Der finanziell angeschlagene Bundesligist Borussia Dortmund hat das Mannschaftshotel Lennhof an einen Hotelier aus Schwerte verkauft.

BVB verkauft Mannschaftshotel Lennhof

01. Juli 2005, 12:02 Uhr

Der finanziell angeschlagene Bundesligist Borussia Dortmund hat das Mannschaftshotel Lennhof an einen Hotelier aus Schwerte verkauft. "Der Verkauf ist eine strategische Entscheidung", sagte BVB-Geschäftsführer Watzke.

Ein Hotelier aus Schwerte hat dem finanziell angeschlagenen Bundesligisten Borussia Dortmund das Mannschaftshotel Lennhof abgekauft. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die mit rund 90 Millionen Euro verschuldeten Westfalen hatten das Hotel im Rahmen der Verbreiterung ihrer Geschäftsfelder im Jahr 2001 erworben.

"Der Verkauf des Lennhof ist eine strategische Entscheidung gewesen. Wir werden uns künftig auf unser Kerngeschäft konzentrieren", sagte Joachim Watzke, Geschäftsführer der Borussia Dortmund GmbH und Co. KGaA, und ließ keinen Zweifel daran, dass für den BVB das Hotel Lennhof weiterhin das Mannschaftsquartier bleiben wird.

Autor:

Kommentieren