Bernd Schuster scheint beim Bundesligisten VfL Wolfsburg offenbar ein heißer Kandidat auf die Nachfolge von Eric Gerets zu sein. Nach Kicker-Informationen habe der VfL beim Europameister von 1980 eine Anfrage gestellt.

Schuster heißer Kandidat in Wolfsburg

02. Juni 2005, 12:23 Uhr

Bernd Schuster scheint beim Bundesligisten VfL Wolfsburg offenbar ein heißer Kandidat auf die Nachfolge von Eric Gerets zu sein. Nach Kicker-Informationen habe der VfL beim Europameister von 1980 eine Anfrage gestellt.

Die Trainersuche beim Bundesligisten VfL Wolfsburg läuft auf Hochtouren. Zu den Topfavoriten im Rennen um den Chefcoach-Posten zählt Bernd Schuster, der am 1. Mai beim spanischen Erstligisten UD Levante entlassen wurde. Nach Informationen des Kicker habe der VfL beim Europameister von 1980 über den finanziellen Rahmen eines Zweijahresvertrags angefragt.

Und auch Schuster zeigte Interesse. "In Wolfsburg ist einiges zu bewegen. Ich hätte schon Lust, würde gerne wieder in die Bundesliga zurückkommen", meinte der 45-Jährige, der Anfang Mai beim spanischen Erstligisten UD Levante entlassen worden war und auch bei Deportivo La Coruna und Atletico Madrid im Gespräch ist.

Strunz favorisiert Aachens Dieter Hecking

Entscheidend in der Wolfsburger Trainerfrage wird aber offenbar sein, ob die Geschäftsführer der VfL Wolfsburg-Fußball GmbH, zu denen auch Manager Thomas Strunz gehört, und der Aufsichtsrat einen gemeinsamen Nenner finden. Am Mittwoch hatten sich die Geschäftsführer getroffen, um weiter über einen neuen Trainer zu diskutieren und dem mächtigen Aufsichtsrat einen Vorschlag zu unterbreiten. Favorit auf die Gerets-Nachfolge bleibt trotz des Interesses an und von Schuster weiterhin Dieter Hecking vom Zweitligisten Alemannia Aachen, den Strunz angeblich bevorzugt.

Der Europameister von 1996, der nach wochenlangem Streit mit Gerets hauptverantwortlich für den Rücktritt des bei den Fans sehr beliebten Belgiers war, will derweil der Suche nach dem vierten Coach in Wolfsburg innerhalb von 27 Monaten "alles unterordnen". Schon ab Anfang Juli kämpfen die "Wölfe" im UI-Cup um einen Platz im UEFA-Pokal.

Autor:

Kommentieren