Der türkische Abwehrspieler Fatih Akyel, in der vergangenen Saison im Kader des VfL Bochum, hat einen neuen Verein gefunden. Der 27-Jährige unterschrieb beim griechischen Erstligisten Paok Saloniki einen Vertrag.

Ex-Bochumer Akyel wechselt nach Griechenland

30. Mai 2005, 13:02 Uhr

Der türkische Abwehrspieler Fatih Akyel, in der vergangenen Saison im Kader des VfL Bochum, hat einen neuen Verein gefunden. Der 27-Jährige unterschrieb beim griechischen Erstligisten Paok Saloniki einen Vertrag.

Fatih Akyel, früherer Bundesliga-Profi in Reihen des VfL Bochum, wechselt zum griechischen Erstligisten Paok Saloniki. Der 27-Jährige, der keine Ablöse kostet, einigte sich mit Paok auf einen Drei-Jahres-Vertrag bis 30. Juni 2008. Der VfL hatte den bis 30. Juni 2007 laufenden Vertrag mit Akyel Ende März dieses Jahres nach nur drei Monaten in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst.

Akyel, der bei der Weltmeisterschaft 2002 in Südkorea und Japan mit dem türkischen WM-Team Rang drei belegt hatte, war zum 1. Januar vom türkischen Meister Fenerbahce Istanbul zu den Westfalen gewechselt. Zum Einsatz gekommen war der Defensivspieler aber nur in der zweiten Halbzeit des ersten Rückrundenspiels gegen Hertha BSC Berlin (2:2).

Autor:

Kommentieren