Bei der 1:5-Niederlage in Leverkusen am letzten Bundesliga-Spieltag hat sich Niko van Kerckhoven von Borussia Mönchengladbach einen Muskelfaserriss zugezogen.

Muskelfaserriss bei Gladbachs van Kerckhoven

21. Mai 2005, 20:31 Uhr

Bei der 1:5-Niederlage in Leverkusen am letzten Bundesliga-Spieltag hat sich Niko van Kerckhoven von Borussia Mönchengladbach einen Muskelfaserriss zugezogen.

Der Gladbacher Niko van Kerckhoven hat bei der 1:5-Niederlage von Borussia Mönchengladbach am letzten Spieltag bei Bayer Leverkusen einen Muskelfaserriss erlitten.

Der Belgier zog sich die Blessur in der 40. Minute zu und musste gegen Christian Ziege ausgetauscht werden. Der Ex-Schalker kehrt im Sommer nach nur einem Jahr in Gladbach in seine Heimat zum VC Westerlo zurück.

Autor:

Kommentieren