Kuranyi schwört Stuttgart die Treue

us
14. Januar 2005, 16:39 Uhr

Der VfB Stuttgart kann sich noch lange an den Diensten von Kevin Kuranyi erfreuen. Der Nationalstürmer hat den Schwaben die Treue geschworen. "Ich will hier noch viel erreichen", sagte Kuranyi.

Kevin Kuranyi hat gegenüber Bundesligist VfB Stuttgart einen Treueschwur abgelegt und Spekulationen um einen vorzeitigen Abschied widersprochen. "Ich denke überhaupt nicht daran, woanders hinzugehen, sondern will in Stuttgart noch viel erreichen", sagte der Nationalstürmer der Stuttgarter Zeitung. Beim VfB besitzt der 22-Jährige einen Vertrag bis 2008, könnte den Klub aber vorzeitig verlassen, falls sich die Schwaben erneut nicht für die Champions League qualifizieren sollten.

Zugleich hat sich der "Mulit-Kulti-Stürmer" für einen Verbleib von Nationalkeeper Timo Hildebrand stark gemacht. "Er ist ein toller Torwart und wird von Tag zu Tag besser. Es wäre unheimlich schade, wenn er den Verein verlassen würde", sagte Kuranyi über Hildebrand, der sich bis zum Beginn der Rückrunde über eine mögliche Vertragsverlängerung entscheiden soll.

Kuranyi von Klinsmann begeistert

In der Nationalmannschaft hat Kuranyi nach eigener Auffassung vom neuen Bundestrainer Jürgen Klinsmann profitiert. "Er denkt sehr positiv, und das nimmt man als Spieler mit auf den Platz. Er weiß, was mich weiterbringt, weil er ein Weltklassestürmer war", erklärte Kuranyi.

In der Ära Klinsmann erzielte Kuranyi bereits sieben Tore. Trotzdem sieht er sich noch lange nicht auf einer Stufe mit Weltstars wie Zinedine Zidane, Ronaldinho oder Thierry Henry: "Sie stehen alle noch über mir - da muss ich erst hinkommen."

Autor: us

Kommentieren