Landesliga 3: 16. Spieltag: Expertentipp von Alexander Jacob (stellvertretender Abteilungsleiter RW Leithe)

Der Kracher steigt in Eving

Michael Schlösser
08. Dezember 2006, 13:38 Uhr

Es ist zweifellos das Spitzenspiel des 16. Spieltages: Der BV Brambauer fährt zum Nachbarschaftsduell zum TuS Eving. Damit empfängt der strauchelnde Meisterschaftsfavorit die Mannschaft der Stunde. Die Lünener haben sich nach einer Siegesserie ihrer Platz im Verfolgerfeld gesichert. "Wir dürfen jetzt aber nicht alles schlecht reden", fordert TuS-Trainer Thomas Biller. Der Acht-Punkte-Rückstand auf Tabellenführer SV Herbede sei noch nicht vorentscheidend.

Zwei weitere Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte treffen in Günnigfeld aufeinander: Dort will Tabellenführer Herbede auch das siebte Spiel in Folge gewinnen. Seit Ende August hat die Truppe von Trainer Helge Martin nicht mehr verloren und in 13 Spielen nur acht Gegentreffer kassiert. "Günnigfeld ist aber ein ganz anderes Kaliber", weiß Martin. "Das wird das schwerste Spiel seit Wochen."

In Wattenscheid steigt dagegen ein erstes Abstiegsendspiel: Aufsteiger Rot-Weiß Leithe will den Vorletzten TSK Herne weiter auf Abstand halten. Interessant ist dabei das Aufeinandertreffen von zwei Ex-Profis, die gemeinsam mit der SG Wattenscheid Anfang der 90er Jahre in die zweite Bundesliga aufgestiegen sind: Leithes Trainer Eduard Buckmaier trifft auf Hernes Coach Srdjan Jankovic. "Wir wollen nicht auf einem Abstiegsplatz überwintern", fordert Alexander Jacob, stellvertretender Abteilungsleiter bei RW Leithe.

Den 16. Spieltag tippt Alexander Jacob (stellv. Abteilungsleiter RW Leithe):

Autor: Michael Schlösser

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren