Bundesliga-Legionär Ebbe Sand (Schalke 04) hat nach dem Ausscheiden Dänemarks bei der Europameisterschaft in Portugal seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft erklärt.

Ebbe Sand erklärt Rücktritt aus Nationalelf

28. Juni 2004, 12:05 Uhr

Bundesliga-Legionär Ebbe Sand (Schalke 04) hat nach dem Ausscheiden Dänemarks bei der Europameisterschaft in Portugal seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft erklärt.

Ebbe Sand will sich in Zukunft ganz auf seine Aufgabe beim Bundesligisten Schalke 04 konzentrieren. Der dänische Angreifer ist nach dem 0:3 der Skandinavier im EM-Viertelfinale gegen die Tschechische Republik und dem damit verbundenen Ausscheiden bei der Europameisterschaft in Portugal aus der Nationalmannschaft seines Heimatlandes zurückgetreten. "Ich mache Schluss, weil ich nicht auf zwei Hochzeiten tanzen will. Das kann ich meinem Körper nicht mehr zumuten", sagte der 31-Jährige, der auf Grund einer Oberschenkelzerrung im Viertelfinale nicht mitwirken konnte. Er will sich auf seine Aufgaben bei den Königsblauen konzentrieren.

Sand hatte am 22. April 1998 gegen Norwegen sein Debüt im Dress der Dänen gefeiert. Für den Europameister von 1992 bestritt der Angreifer 66 Einsätze und erzielte dabei 22 Tore. Nationaltrainer Morten Olsen meinte: "Ich kann seine Gründe nachvollziehen. Die Euro 2004 bedeutete aber einen schönen Nationalmannschafts-Abschied für Ebbe."

Autor:

Kommentieren