Borussia Dortmund bangt vor dem Bundesliga-Spiel gegen den VfB Stuttgart um Christian Wörns. Der Nationalverteidiger zog sich bei einem Trainingsspiel eine Risswunde an der rechten Ferse zu.

Dortmund bangt um Wörns

03. März 2004, 16:42 Uhr

Borussia Dortmund bangt vor dem Bundesliga-Spiel gegen den VfB Stuttgart um Christian Wörns. Der Nationalverteidiger zog sich bei einem Trainingsspiel eine Risswunde an der rechten Ferse zu.

Nach dem Ausfall von Tomas Rosicky bangt Borussia Dortmund nun um den nächsten Stammspieler. Der Bundesligist befürchtet im Heimspiel am Samstag gegen den VfB Stuttgart (15.30 Uhr) den Ausfall von Nationalverteidiger Christian Wörns. Der 32-Jährige erlitt in einem internen Trainingsspiel eine Risswunde an der rechten Ferse.

"Ich kann kaum laufen, jeder Schritt bereitet höllische Schmerzen. Es wird bis Samstag eng", erklärte Wörns.

Autor:

Kommentieren