Beim SC Phönix Essen geht es auch in diesem Winter zu wie im Taubenschlag. Nachdem der ambitionierte B-Ligist bereits im Sommer mit zahlreichen namhaften Transfers von sich reden machte, verlassen nun schon wieder sieben Kicker den Klub. Gleichzeitig zog die Truppe von Trainer Arndt Krosch aber auch drei neue Hochkaräter an Land.

SC Phönix Essen: Zehn Winter-Transfers

"Für uns ist noch alles drin"

Aaron Knopp
02. Februar 2009, 15:41 Uhr

Beim SC Phönix Essen geht es auch in diesem Winter zu wie im Taubenschlag. Nachdem der ambitionierte B-Ligist bereits im Sommer mit zahlreichen namhaften Transfers von sich reden machte, verlassen nun schon wieder sieben Kicker den Klub. Gleichzeitig zog die Truppe von Trainer Arndt Krosch aber auch drei neue Hochkaräter an Land.

Patrick Höftmann und Daniel Morandin wechseln vom Bezirksligisten Adler Frintrop an die Raumerstraße. Zudem konnte sich Phönix die Dienste von Marcel Pilgram (1. FC Mülheim) sichern.

Indes schließt sich Izzettin El-Zeyn dem FC Alanya an. Jens Bungard, Amin Jaber, Dennis Ständer, Ogul Varol, Berkant Metin und Benjamin Domanski gehen mit unbekanntem Ziel.

Einen Zusammenhang zum enttäuschenden Verlauf der Hinserie - der Klub liegt trotz des hochkarätig besetzten Kaders acht Punkte hinter Spitzenreiter TuRa 86 - will der Sportliche Leiter Patrick Siebert aber nicht herstellen: "Die Abgänge haben sich schon vor rund zwei Monaten abgezeichnet. Grund war lediglich, dass die Leute eine neue Herausforderung gesucht haben."

Von Unzufriedenheit im Klub will der Funktionär ohnehin nichts wissen: "Ziel bleibt es, uns in den nächsten drei Jahren um eine Liga zu verbessern und verglichen mit den Vorjahren haben wir jetzt schon einen Schritt nach vorne gemacht. Außerdem beinhaltet die Saison ja auch noch eine Rückrunde, für uns ist also noch alles drin."

Autor: Aaron Knopp

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren