Bayern Münchens Manager Uli Hoeneß hat nach der 0:1-Niederlage des deutschen Fußball-Meisters beim Hamburger SV für die Einführung einer Torkamera plädiert.

Videobeweis: Hoeneß plädiert für Torkamera

Nach 0:1 beim Hamburger SV

sid
01. Februar 2009, 14:44 Uhr

Bayern Münchens Manager Uli Hoeneß hat nach der 0:1-Niederlage des deutschen Fußball-Meisters beim Hamburger SV für die Einführung einer Torkamera plädiert.

"Das ist wieder eine Szene, wo ich unbedingt dafür bin, dass es die Torkamera gibt und wo ich die Technik gerne hätte", sagte Hoeneß. Grund für den Wunsch von Hoeneß war eine Szene in der 48. Minute, als HSV-Keeper Frank Rost einen Kopfball des Münchners Miroslav Klose abwehrte - strittig war trotz der TV-Bilder, ob der Ball vor oder hinter der Linie war. Trotz heftiger Proteste des Rekordmeisters entschied das Schiedsrichter-Gespann, dass es kein Tor war.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren