Wunschkandidat Rainer Adrion wird offenbar doch Trainer der deutschen U21-Nationalmannschaft. Darauf hat sich nach Informationen der Stuttgarter Zeitung der Deutsche Fußball-Bund (DFB) festgelegt. Adrions Arbeitgeber VfB Stuttgart stimmte einer sofortigen Freigabe aber nicht zu, so dass Adrion die Aufgabe beim Verband deshalb erst nach dieser Saison übernehmen kann. Bis dahin trainiert der 55-Jährige weiter die zweite Mannschaft des schwäbischen Bundesligisten.

Rainer Adrion ab Sommer wohl neuer U21-Coach

Hrubesch als Übergangslösung?

sid
09. Januar 2009, 15:49 Uhr

Wunschkandidat Rainer Adrion wird offenbar doch Trainer der deutschen U21-Nationalmannschaft. Darauf hat sich nach Informationen der Stuttgarter Zeitung der Deutsche Fußball-Bund (DFB) festgelegt. Adrions Arbeitgeber VfB Stuttgart stimmte einer sofortigen Freigabe aber nicht zu, so dass Adrion die Aufgabe beim Verband deshalb erst nach dieser Saison übernehmen kann. Bis dahin trainiert der 55-Jährige weiter die zweite Mannschaft des schwäbischen Bundesligisten.

Unklar ist im Moment, ob Adrion den DFB-Nachwuchs bereits bei der Europameisterschaft in Schweden (15. bis 29. Juni) betreuen wird. Für die zuvor stattfindenden drei Freundschaftsspiele steht Adrion, der beim VfB einen unbefristeten Vertrag besitzt, nicht zur Verfügung. Der Verband strebt deshalb für das nächste halbe Jahr eine Übergangslösung mit dem Interimstrainer Horst Hrubesch an, nachdem der bisherige U21-Coach Dieter Eilts Ende vergangenen Jahres entlassen worden war.

Eine Entscheidung über die Zukunft des Stuttgarter Teamchefs Markus Babbel ist indes noch nicht gefallen. Der VfB ist in dieser Sache weiter im Gespräch mit dem DFB und hofft auf ein Entgegenkommen des Verbandes. Der DFB hatte zuletzt immer gefordert, dass Babbel einen elfmonatigen Trainerlehrgang absolvieren muss.

Autor: sid

Kommentieren