Da hat einer mal eine richtig gute Meinung von den Deutschen. Denn seinen Unmut brachte Gästespieler Daniel Guijo-Velasco beim Spiel der holländischen Zweiten Liga zwischen RBC Roosendaal und Helmond Sport durch einen doppelten Hitlergruß zum Ausdruck.

Holland: Naziskandal durch doppelten Hitlergruß

"Er hat sich aufgeführt wie ein Deutscher"

sid
05. Dezember 2008, 16:53 Uhr

Da hat einer mal eine richtig gute Meinung von den Deutschen. Denn seinen Unmut brachte Gästespieler Daniel Guijo-Velasco beim Spiel der holländischen Zweiten Liga zwischen RBC Roosendaal und Helmond Sport durch einen doppelten Hitlergruß zum Ausdruck.

Was war los? Nach einem Foul von Helmonds Kapitän Peter Uneken an Tim Peters folgt ein hitziges Wortgefecht. Zudem die üblichen Dinge: Rudelbildung, gegenseitige Vorwürfe, zudem forderte RBC-Kapitän Mels van Driel eine Gelben Karte für Uneken. Zu viel für Velasco.

Gleich zwei Mal zeigt er van Driel den Hitler-Gruß, deutet mit zwei Fingern das Hitler-Bärtchen an. Auch nach der Partie war der Sünder noch auf 180 - statt Reue gab es eine haarsträubende Erklärung.

"Er hat sich aufgeführt wie ein Deutscher. Ich wollte ihm mit der Geste sagen: 'Warum machst du das?'", sagte der 24-Jährige einem TV-Sender.

Konsequenz: Vom niederländischen Verband KNVB gab es jetzt die Strafe für das Verhalten. Velasco wurde für fünf Partien gesperrt. Und das Interesse der deutschen Klubs an seiner Person dürfte sich - wie in der Vergangenheit - auch in Zukunft in Grenzen halten.

Autor: sid

Kommentieren