Trotz eines Doppelpacks von Robert Lechleiter muss Trainer Frank Pagelsdorf bei Hansa Rostock weiter um seinen Job bangen.

Rostock: Osnabrück entführt Zähler von der Ostsee

Braun sägt an Pagelsdorfs Stuhl

sid
09. November 2008, 15:59 Uhr

Trotz eines Doppelpacks von Robert Lechleiter muss Trainer Frank Pagelsdorf bei Hansa Rostock weiter um seinen Job bangen.

Die beiden Treffer des Torjägers in der 23. und 43. Minute reichten vor 10.000 Zuschauern nur zu einem 2:2 (2:0)-Unentschieden der Hanseaten gegen den VfL Osnabrück.

Beim Führungstreffer per Kopfball profitierte der 28-Jährige von einer präzisen Flanke des Dänen Martin Retov, dem zweiten Tor ging ein Ausrutscher von VfL-Kapitän Thomas Cichon voraus. Für die Gäste reichte es dank einer starken Schlussphase durch die eingewechselten Thomas Reichenberger (74.) und Marvin Braun (75.) doch noch zu einem Remis.

Die Mecklenburger gehen nun nach vier sieglosen Partien hintereinander schweren Zeiten entgegen. Das enttäuschte Publikum verabschiedete die Hansa-Akteure mit einem gellenden Pfeifkonzert in die Kabine.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren