Oberliga Westfalen: Gerüchte um Dohm und Kalayci

Pereira endgültig beim VfB

03. November 2006, 11:50 Uhr

Was Revierkick.de schon vor einiger Zeit berichtete ist nun amtlich. Miguel Pereira spielt ab sofort für den Oberligisten VfB Hüls. Der 31-Jährige hat am Badeweiher einen Vertrag bis 2009 unterzeichnet und soll der Mannschaft von Trainer Ingo Anderbrügge im Angriff mehr Durchschlagskraft verleihen. Ex-Profi Pereira, der u.a. beim FC Schalke 04 in der Bundesliga spielte, kickte von 2003 bis 2005 schon einmal in Hüls. Zuletzt war der gebürtige Angolaner vertragslos und kämpfte lange mit Knieproblemen. Vor der Vertragsunterzeichnung wurde er deshalb auf „Herz und Nieren“ getestet.

Gute Nachrichten auch aus dem Lazarett: Die beiden Neuzugänge Pascal Seitz und Dame Diouf haben ihre Verletzungen auskuriert und können im Spiel beim FC Eintracht Rheine am Sonntag (14.15 Uhr) wieder eingesetzt werden. Hartnäckig hält sich rund um den Badeweiher das Gerücht, um die Rückkehr von Torjäger Seyfullah Kalayci. Der Angreifer wurde im letzten Jahr Torschützenkönig beim VfB, wechselte vor der neuen Saison aber zum Verbandsligisten Germania Gladbeck. Angeblich fühlt sich Kalayci dort nicht wohl.

Und noch ein Gerücht geistert derzeit durch die Oberliga Westfalen. Andre Dohm (Foto), Co-Trainer und Teammanager bei Westfalia Herne, soll beim Kreisligisten Herne-Süd im Gespräch sein. Bereits in der Winterpause könnte der Wechsel von statten gehen. Die Verantwortlichen am Schloss Strünkede wollen in den nächsten Tagen mit Dohm sprechen. Am Sonntag (14.15 Uhr) gastiert die Westfalia im Revier-Derby beim FC Schalke 04 II.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren