Die San Francisco 49ers haben in der nordamerikanischen Football-Profiliga NFL eine ganz bittere Pleite passiert. Die Kalifornier blieben beim 0:34 in Seattle zum ersten Mal seit 1977 ohne eigenen Punkt.

Schwarzer Tag für die 49ers

cle
27. September 2004, 08:32 Uhr

Die San Francisco 49ers haben in der nordamerikanischen Football-Profiliga NFL eine ganz bittere Pleite passiert. Die Kalifornier blieben beim 0:34 in Seattle zum ersten Mal seit 1977 ohne eigenen Punkt.

Ex-Superstar Joe Montana dürften die Tränen gekommen sein: Zum ersten Mal seit 27 Jahren sind seine San Francisco 49ers in der nordamerikanischen Football-Profiliga NFL in einem Spiel ohne eigenen Punkt geblieben. Die Kalifornier kamen bei den Seattle Seahawks mit 0:34 unter die Räder. Für die einstige Vorzeige-Truppe der 80er und 90er Jahre war es die dritte Niederlage im dritten Saisonspiel. Die Seahawks sind derweil nach drei Siegen in Serie die Mannschaft der Stunde.

Beim zehnten Heimsieg in Folge war Shaun Alexander der überragende Spieler des Teams aus dem US-Bundesstaat Washington. Der 27 Jahre alte Running Back steuerte drei Touchdowns bei. "Das war ein ziemlicher Tritt in den Hintern", meinte ein geknickter "Niners"-Coach Dennis Erickson.

Die weiteren Ergebnisse aus der Nacht zu Montag:

Atlanta Falcons - Arizona Cardinals 6:3, Cincinnati Bengals - Baltimore Ravens 9:23, Detroit Lions - Philadelphia Eagles 13:30, Kansas City Chiefs - Houston Texans 21:24, Miami Dolphins - Pittsburgh Steelers 3:13, Minnesota Vikings - Chicago Bears 27:22, New York Giants - Cleveland Browns 27:10, St. Louis Rams - New Orleans Saints 25:28, Tennessee Titans - Jacksonville Jaguars 12:15, Denver Broncos - San Diego Chargers 23:23, Indianapolis Colts - Green Bay Packers 45:31, Seattle Seahawks - San Francisco 49ers 34:0, Oakland Raiders - Tampa Bay Buccaneers 30:20

Autor: cle

Kommentieren