Auf Grund der Berufung ins Trainingscamp des Super-Bowl-Gewinners Tampa Bay Buccaneers muss Ralf Kleinmann, Kicker der Frankfurt Galaxy, die geplanten Summer-Camps in Frankfurt, Mainz und Gießen absagen.

Kleimann sagt Summer-Camps ab

er
07. Juli 2003, 18:45 Uhr

Auf Grund der Berufung ins Trainingscamp des Super-Bowl-Gewinners Tampa Bay Buccaneers muss Ralf Kleinmann, Kicker der Frankfurt Galaxy, die geplanten Summer-Camps in Frankfurt, Mainz und Gießen absagen.

Super-Bowl-Gewinner Tampa Bay Buccaneers hat Ralf Kleinmann von der Frankfurt Galaxy ins Trainingscamp berufen. Darüber durfte sich der 32-Jährige freuen. Allerdings muss der Kicker nun die drei geplanten Galaxy-Summer-Camps absagen. Diese sollten in den ersten drei Wochen der Sommerferien in Frankfurt, Mainz und Gießen stattfinden. Der Kölner reist bereits am 15. Juli in die USA, um am Trainingscamp teilzunehmen.

"Diese Chance kann ich mir nicht entgehen lassen"

"Ich finde es wirklich schade, dass die Summer-Camps nicht stattfinden können. Ich habe mich schon sehr auf das Training mit den Kindern gefreut. Die Vorbereitungen liefen alle schon auf Hochtouren und wir hatten bereits zahlreiche Anmeldungen. Aber eine Einladung zum Trainingslager des Super-Bowl-Champions bekommt man nur einmal im Leben, und ich kann mir diese einmalige Chance natürlich nicht entgehen lassen", bedauerte RalfKleinmann die Absage der Camps.

Kleinmann sollte eigentlich nach der NFL Europe League Saison in den Bereichen Marketing und Public Relations für die Frankfurt Galaxy arbeiten. Geplant war auch, dass der Kicker der "Men in Purple" die Galaxy-Summer-Camps leitet.

Autor: er

Kommentieren