Samuel Eto'o wird definitiv nicht zum Ladenhüter des FC Barcelona. Der Weltklasse-Stürmer aus Kamerun, der in den Planungen des 18-maligen spanischen Meisters keine Rolle mehr spielt, hat nach einem Bericht der italienischen Sporttageszeitung Corriere dello Sport mehrere gute Angebote.

Eto'o angeblich bei mehreren Topklubs im Gespräch

"Angebote von Chelsea, Tottenham und Inter"

sid
21. Juli 2008, 18:04 Uhr

Samuel Eto'o wird definitiv nicht zum Ladenhüter des FC Barcelona. Der Weltklasse-Stürmer aus Kamerun, der in den Planungen des 18-maligen spanischen Meisters keine Rolle mehr spielt, hat nach einem Bericht der italienischen Sporttageszeitung Corriere dello Sport mehrere gute Angebote.

"Ich habe Angebote von großen europäischen Klubs: Chelsea, Tottenham und Inter", wurde der 27-Jährige zitiert. Gerüchten zufolge soll ein Wechsel zum FC Chelsea wahrscheinlich sein, weil "Barca" an dem Ivorer Didier Drogba interessiert sei. Eto'o hatte vergangene Woche mit einem Besuch beim usbekischen Tabellenführer Kuruwtschi Taschkent für Aufsehen gesorgt. Die Fußball-Exoten haben für den Wunschspieler offenbar 40 Millionen Euro Ablöse geboten.

Autor: sid

Kommentieren