Wer suchet, der findet: Und zwar Kickerinnen!

FCR: Vorstandsmitglied Oster mit Achillessehnenriss

FCR Duisburg setzt auf Nachwuchs

og
26. Januar 2007, 11:33 Uhr

Wer suchet, der findet: Und zwar Kickerinnen!

Wer suchet, der findet: Und zwar Kickerinnen! Thomas Obliers, Trainer des FCR Duisburg, lässt sich nicht großartig beirren. "Ich versuche, täglich zu arbeiten", gibt der 39-Jährige bekannt, "auch wenn ich nicht viele Spielerinnen zur Verfügung habe."

Logisch, die A-Nationalmannschaft ist unterwegs in China, die FVN-Auswahl in Südafrika, beide Teams haben eine großen FCR-Anzahl. Obliers passt die Terminierung nicht: "Ausgerechnet in der Vorbereitung." Und dann noch längerfristig. Dazu kommen noch angeschlagene Akteurinnen wie Viola Odebrecht, bei der jetzt athroskopisch nach dem Zustand des Knies geschaut wird, und Iris Flacke (Nachwirkungen Kreuzbandriss) sowie aktuell Keeperin Lena Hohlfeld, die eine Fingerentzündung mit dem Skalpell bekämpfen lassen musste und wohl sieben Tage ausfällt. Dass eine Andrea Lenart trotz einer Fußverletzung die FVN-Fahrt antrat, ist ein Aspekt, dass Odebrecht seit dem Wolfsburg-Match Knie-Probleme hat, "macht mich wahnsinnig." Obliers verbietet sich weitere Kommentare. Nur einer: "Wir wollen in Duisburg Spitzensport abliefern." Eine Inka Grings, sensibilisiert nach einem eigenen Kreuzbandriss, stand in der letzten Woche ruckzuck beim Doc auf der Matte, ließ sofort alles überprüfen. Obliers: "Gut so, besser einmal mehr, als einmal zu wenig."

Für die nächste Saison wird nicht mehr mit Iris Flacke (29) geplant, Simone Laudehr (Bayern München) und Annike Krahn (1. FFC Frankfurt) werden mit der Konkurrenz in Verbindung gebracht. "Ich habe mit Iris gesprochen", erklärt Obliers, "der Zeitpunkt ist natürlich nicht so toll, sie ist gerade verletzt, dafür habe ich mich auch entschuldigt." Der Trainer schickt nach: "Allerdings bin ich lieber ehrlich und sage ihr das jetzt, so kann sie auch planen. Wir haben ihre Position im Mittelfeld mit vielen Spielerinnen besetzt, es wäre zu schwer für sie." Außerdem ist der Ex-Hamborner überzeugt. "Wenn sie wieder fit ist, wird sie sich bei uns für den Rest der Zeit voll einbringen."

Das kann zurzeit nicht Dieter Oster, das Vorstandsmitglied riss sich die Achillessehne ab, wird heute operiert. "Deshalb können wir zurzeit auch die Vertragsgespräche nicht vorantreiben", zuckt Obliers mit den Schultern. Allerdings - Obliers: "Wir können uns ja alle im Krankenhaus treffen oder dann beim Teamarzt."
Um halbwegs vernünftig zu trainieren, zieht Obliers ganz bewusst auch U17-Talente nach oben, in den letzten Wochen wurden Youngster, wie die sich in der Bundesliga eindrucksvoll bewährende Vanessa Martini oder Marith Prießen und Turid Knaak bekanntlich längerfristig gebunden. "Wir werfen weiter Blicke auf unseren Unterbau." Eine klare Ansage. Obliers: "Die Mädels zeigen sich doch jetzt schon alle, machen allen anderen kräftig Feuer unter dem Hintern." Für die Rückrunde steht bekanntlich Islands Nationalspielerin Margret Vidarsdottir komplett parat.

Autor: og

Kommentieren