Das Organisationskomitee der Frauenfußball-WM 2011
in Deutschland hat Essen aus dem Kreis der möglichen Spielorte
gestrichen.

Frauen: OK streicht Essen als WM-Spielort

2011 kein WM-Spiel in Essen

sid
07. Juli 2008, 16:51 Uhr

Das Organisationskomitee der Frauenfußball-WM 2011
in Deutschland hat Essen aus dem Kreis der möglichen Spielorte
gestrichen. "Zum vorgeschriebenen Termin lag uns der Beschluss zum Neubau des Stadions nicht vor. Daher konnten wir Essen nicht länger im Kreis der möglichen Austragungsorte belassen", erläuterte OK-Präsidentin Steffi Jones.

Essens Oberbürgermeister Wolfgang Reiniger wurde die Entscheidung Ende vergangener Woche in einem offiziellen Schreiben mitgeteilt.

Somit gehören mit Augsburg, Berlin, Bielefeld, Bochum, Dresden, Frankfurt, Leverkusen, Magdeburg, Mönchengladbach, Sinsheim und Wolfsburg nur noch elf Städte zu den Kandidaten für die Frauen-WM 2011. Im Herbst sollen nach den Planungen des OK die voraussichtlich sechs bis neun Spielorte benannt werden.

Autor: sid

Kommentieren