Sie haben monatelang darauf hingearbeitet, jetzt ist es soweit: Die Essener bekommen ihr Finale um den Bundesliga-Klassenerhalt. Das positive: Wenn am kommenden Sonntag (15 Uhr) MT Melsungen in der proppevollen Sporthalle am Hallo gastiert, haben die Hausherren alles in der eigenen Hand.

Tusem: Keeper Shejbal kommt aus Göppingen

Finale, letzter Teil

gri
16. Mai 2008, 08:25 Uhr

Sie haben monatelang darauf hingearbeitet, jetzt ist es soweit: Die Essener bekommen ihr Finale um den Bundesliga-Klassenerhalt. Das positive: Wenn am kommenden Sonntag (15 Uhr) MT Melsungen in der proppevollen Sporthalle am Hallo gastiert, haben die Hausherren alles in der eigenen Hand.

"Wir haben richtig Lust auf dieses Match, weil wir bei einem Sieg noch ein Jahr in der Bundesliga spielen dürften", betont Linksaußen Aljoscha Schmidt, der nach überstandener Knie-Verletzung wieder einsatzfähig ist. Sein Zusatz: "Eigentlich würde uns ja schon ein Unentschieden reichen, aber darauf kann man schlecht spielen."

Schließlich wollen die Essener ihre günstige Ausgangslage nicht auf den letzten Metern verschenken – auch wenn zumindest der Relegationsplatz schon so gut wie sicher sein dürfte. "Ich gehe nicht davon aus, dass Minden in Flensburg gewinnt", nickt Schmidt, "aber im Endeffekt ist das alles eine Milchmädchenrechnung. Wir müssen einfach unser Ding durchziehen." Und das möglicherweise sogar mit Torwart Gerrie Eijlers, der am gestrigen Mittwochabend wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen ist.

Und auch in Personalfragen der kommenden Saison gibt es eine Erfolgsmeldung: Keeper Michal Shejbal wechselt ablösefrei von Frisch Auf Göppingen ins Ruhrgebiet. Der slowakische Nationalspieler erhält einen Vertrag bis 2010. „Michal ist für uns die optimale Ergänzung zu Gerrie. Er hat eine andere Statur und dementsprechend auch einen anderen Stil mit anderen Stärken", lobt der Sportliche Leiter Stephan Krebietke. Der bullige 23-Jährige, dem auch Angebote der Konkurrenz und aus dem Ausland vorlagen: "Ich freue mich auf meine Aufgaben in Essen." Damit die auch künftig im Oberhaus warten, haben Schmidt und Co. am Samstag einiges vor...

Autor: gri

Kommentieren