Nach zwei fußballlosen Monaten geht der Kampf um Punkte auch in der Oberliga Westfalen wieder los. Den regulären Start ins neue Jahr vergeigte der Aufstiegsfavorit und Tabellenführer SC Preußen Münster und fing sich in Gütersloh eine 0:2-Schlappe ein. Schalke 04 II nutzte die Chance und zog durch das knappe 1:0 gegen RW Ahlen II an den Preußen vorbei. Den Treffer des Tages markierte Julian Loose, der nach vier Monaten Verletzungspause ein erfolgreiches Comeback feierte.

Oberliga Westfalen: Schalke II springt an die Spitze

Gütersloh stürzt den Tabellenführer

jh
17. Februar 2008, 22:35 Uhr

Nach zwei fußballlosen Monaten geht der Kampf um Punkte auch in der Oberliga Westfalen wieder los. Den regulären Start ins neue Jahr vergeigte der Aufstiegsfavorit und Tabellenführer SC Preußen Münster und fing sich in Gütersloh eine 0:2-Schlappe ein. Schalke 04 II nutzte die Chance und zog durch das knappe 1:0 gegen RW Ahlen II an den Preußen vorbei. Den Treffer des Tages markierte Julian Loose, der nach vier Monaten Verletzungspause ein erfolgreiches Comeback feierte.

Über einen erfolgreichen Start ins Jahr 2008 durfte sich auch Germania Gladbeck freuen. Dem Team von Coach Srdjan Jankovic gelang beim 2:1 in Hamm die Überraschung des Spieltags. Die Stürmer Sascha Siebert (1:0, 33. Minute) und Dennis Rommel (2:1, 53. Minute) trafen für die Germania, die Gästeführung glich die Hammer Spvg. kurz vor der Pause durch Waldemar Jurez aus. Insgesamt machten sich die Gladbecker das Leben selbst schwer. Bereits in der ersten Hälfte verschoss Siebert einen Foulelfmeter (26.), im zweiten Abschnitt verabschiedeten sich Ante Sicenica (63.) und Özay Gökyesil mit Gelb-Rot vorzeitig zum Duschen. Trotz der zweifachen Unterlegenheit reichte es am Ende zu einem glücklichen Sieg.

Der SC Westfalia Herne gab sich beim 2:0 gegen das Schlusslicht TSG Sprockhövel keine Blöße. Mit dem ersten Angriff gelang das frühe 1:0 durch Edin Terzic (7.), fünf Minuten vor dem Ende besiegelte Andre Badur den souveränen Heimerfolg.

Ein hektisches Vest-Derby erlebten die Zuschauer in Erkenschwick. Am Ende behielt der Gast aus Schermbeck gegen die heimische Spvgg. Mit 1:0 die Oberhand. Das Siegtor für Schermbeck gelang Pascal Herzog in der 37. Minute. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel nickelig und die Fouls härter, so dass der Schiedsrichter drei Akteure vorzeitig vom Platz schickte. Bei den Hausherren traf es Zouhair Allali (70.) und Mirko Eisen (90.), beim SV Schermbeck sah Pierre Bendig die Ampelkarte.

Die weiteren Ergebnisse:

Lotte – Oestrich-Iserlohn 2:2
Rheine – Wiedenbrück 1:1
Bielefeld II – Bochum II 0:0 (Samstag, siehe RS-Bericht)
Lippstadt – Delbrück 0:1 (Freitag)

Autor: jh

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren