Im Kampf gegen Hooligans hat der spanische Fußball ein Exempel statuiert. Ein sogenannter Fan von Betis Sevilla wurde zu einer Geldstrafe von 60.000 Euro verurteilt. Der Mann hatte im Vorfeld der Partie zwischen Betis und Deportivo La Coruna (0:1) einem Zuschauer mit einem Baseballschläger schwere Verletzungen zugefügt. Zudem wurde der Hooligan für fünf Jahre aus allen Sportarenen des Landes verbannt.

Drastische Strafe für spanischen Hooligan

60.000 Euro Geldbuße

sid
08. Februar 2008, 14:43 Uhr

Im Kampf gegen Hooligans hat der spanische Fußball ein Exempel statuiert. Ein sogenannter Fan von Betis Sevilla wurde zu einer Geldstrafe von 60.000 Euro verurteilt. Der Mann hatte im Vorfeld der Partie zwischen Betis und Deportivo La Coruna (0:1) einem Zuschauer mit einem Baseballschläger schwere Verletzungen zugefügt. Zudem wurde der Hooligan für fünf Jahre aus allen Sportarenen des Landes verbannt.

Gefällt wurde das Urteil, das nicht anfechtbar ist, vom Komitee gegen Gewalt, einer Einrichtung des spanischen Fußball-Verbandes RFEF.

Autor: sid

Kommentieren