Rafael Arlet hat im Moment alle Hände voll zu tun. Die Vorbereitung auf die Restrunde läuft auf Hochtouren, doch der Stürmer von TuRa Rüdinghausen hat kaum Zeit für die Ausdauer-Einheiten. Am Mittwoch weilte er beispielsweise zusammen mit seinem Co-Trainer Michael Wurst in Berlin. Grund: Die beiden Musiker der eigenen Band

Rüdinghausen: Kaminski, LUUPS und Vorbereitung

Arlets Gutschein-Buch für Frauen

07. Februar 2008, 21:29 Uhr

Rafael Arlet hat im Moment alle Hände voll zu tun. Die Vorbereitung auf die Restrunde läuft auf Hochtouren, doch der Stürmer von TuRa Rüdinghausen hat kaum Zeit für die Ausdauer-Einheiten. Am Mittwoch weilte er beispielsweise zusammen mit seinem Co-Trainer Michael Wurst in Berlin. Grund: Die beiden Musiker der eigenen Band "Kaminski" hatten ein langes Gespräch mit ihrer Plattenfirma "Universal".

Wurst erklärt: "Wir haben den Fahrplan für das Jahr 2008 besprochen." Übersetzt: Welche Konzerte steigen wann und wo? Oder welche Werbemaßnahmen werden getroffen? Und ein Termin steht bereits fest: "Kaminski" wird am Samstag, 1. März, ein Benefiz-Konzert in der Wattenscheider Stadthalle spielen, das vom Fernsehsender WDR begleitet wird. "Die werden mit einigen Kamerateams vor Ort sein", freut sich Arlet auf den Gig.

Doch damit ist noch lange nicht genug. Arlets Terminkalender sieht noch zahlreiche andere Termine vor. Der Knipser arbeitet bekanntlich beim "LUUPS"-Projekt (RS berichtete ausführlich) mit. Als Redakteur für das Gutschein-Buch präsentiert er nun pünktlich zum anstehenden "Valentinstag" (Donnerstag, 14. Februar) ein besonderes Schmankerl. "Ich kann allen Männern helfen, ihren Freundinnen und Frauen ein optimales Geschenk zu machen", lacht Arlet, der einen Gutschein-Klassiker für Frauen fertiggestellt hat.

"LUUPS für Beauties" nennt sich das Werk und wird in den Städten Essen, Dortmund, Düsseldorf und Köln in den Buchhandlungen verkauft. "Wir sind immer auf der Suche nach ausgefallenen Strategien und sind von diesem Konzept überzeugt", berichtet Arlet, der zahlreiche Ermäßigung unter dem Motto "Wellness für Körper, Geist und Seele" in diesem Buch zusammengestellt hat. "Damit sind alle weiblichen Wesen von Kopf bis Fuß auf Wellness eingestellt. Man kann erst zur Ayurveda-Massage, dann zum Friseur, danach zur Mani- und Pediküre. Das ist doch für alle eine schöne Sache."

Bis zu 50 Prozent kann man mit "LUUPS Beauty" bei den einzelnen Verwöhnprogrammen sparen. Dabei lautet das Motto wie schon bei den Szene-Büchern "Besonders statt billig", das auch für die ansprechende Gestaltung gilt. Das Quadrat mit seinen stylisch aufgemachten Inhalten hat sich in seinem pastell-violettfarbenen Cover in Schale geschmissen, als wolle es selbst an einer Schönheitskonkurrenz "für Beauties" teilnehmen. "Wir haben uns mit der Gestaltung und Auswahl viel Mühe gegeben", rührt Arlet für die Zweitauflage eifrig die Werbetrommel.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren